PLATZ DES HIMMLISCHEN FRIEDENS, Besichtigung

Audio-Guide Länge: 3.07
Deutsch Sprache: Deutsch

Unübersehbar wird der Platz vom riesigen Mausoleum von Mao dominiert, das etwa 34.000 Quadratmeter einnimmt. Im September 1977 eingeweiht, wird dieses rechteckige Gebäude von 44 achteckigen Pfeilern umgeben, die das Dach auf einer großen Basis aus bordeauxfarbenem Granit stützen.

Vor und hinter dem Bau befinden sich Gruppen von Tonskulpturen, die mit insgesamt 62 Figuren Szenen der Chinesischen Revolution darstellen. Sie wurden von 100 Bildhauern aus 18 Provinzen Chinas hergestellt.

Im Inneren können drei Räume besichtigt werden. Der erste ist ein großes Vorzimmer, in dem eine beeindruckende weiße Statue von Mao Tse-tung sitzt. Im zweiten befindet sich der Schrein, in dem der einbalsamierte Körper des chinesischen Führers eingehüllt in die Flagge der Kommunistischen Partei ausgestellt ist, in dessen Nähe man sich maximal zwei Minuten aufhalten darf; der dritte Raum wird schließlich für den Verkauf von Souvenirs genutzt.

 

Bewundern Sie die große Säule in der Mitte des Platzes. Sie ist das Denkmal für die Helden des Volkes und wurde am 1. Mai 1958 eingeweiht. Sie ist fast 38 Meter hoch und besteht aus etwa 17.000 Marmor- und Granitteilen. Auf einer Seite des Denkmals sind mit großen emaillierten Buchstaben diese Worte von Mao Tse-tung geschrieben: „Ewiger Ruhm den Helden des Volkes“. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine lange vergoldete Grabinschrift, in der Mao diejenigen würdigt, die für die Freiheit gefallen sind. Die anderen Seiten sind mit fünfzackigen Sternen, Kiefern und Fahnen gestaltet.

Auf der Sockelplatte im buddhistischen Stil sind acht riesige Flachreliefs zu sehen, die die wichtigsten Ereignisse der Revolution in chronologischer Reihenfolge im Uhrzeigersinn darstellen.

 

Neben dem Platz erhebt sich die imposante Große Halle des Volkes, der Sitz des Nationalen Volkskongresses, in dem auch Staatszeremonien und die Parteitage der Kommunistischen Partei Chinas stattfinden. In nur zehn Monaten zwischen 1958 und 1959 erbaut, umfasst sie eine Fläche von 150.000 Quadratmetern. Sie gilt als die größte Kongresshalle der Welt! Für die Öffentlichkeit ist sie nur zugänglich, wenn es keine Versammlungen gibt.

 

Und noch eine Kuriosität: Es ist bemerkenswert, dass 700.000 Freiwillige, ohne Bezahlung, am Bau des Mausoleums des Mao mitgewirkt haben.

 

Hier endet unser Besuch auf dem Platz des Himmlischen Friedens. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und lädt Sie zur Besichtigung eines weiteren faszinierenden Ortes der Welt ein!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf