VERBOTENE STADT, Einführung Erster Teil

Audio-Guide Länge: 2.47
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, der Verbotenen Stadt.

Die Verbotene Stadt ist mit einer Fläche von 720.000 Quadratmetern und 980 Gebäuden mit insgesamt 8.707 Zimmern der größte Herrschaftspalast der Welt!

Erwähnenswert ist, dass ihr chinesischer Name, Zǐjìnchéng, verbotene purpurrote Stadt bedeutet, denn für die alten chinesischen Astronomen war der Purpurstern, der Polarstern, im Zentrum des Himmels und der Sohn des Himmels musste in einem purpurnen Palast leben. Denken Sie nur, dass niemand die Stadt ohne die Erlaubnis des Kaisers betreten durfte, da ihm ansonsten die Todesstrafe drohte.

Die Verbotene Stadt wurde zwischen 1406 und 1420 auf Veranlassung von Kaiser Yongle der Ming-Dynastie erbaut, wo sich zuvor die kaiserlichen Paläste der vorangegangenen Dynastien befanden. Für ihren Bau wurden etwa eine Million Menschen beschäftigt, darunter Arbeiter, Handwerker und Künstler. Sie werden sehen, dass die Gebäude meistens aus Holz und Marmor sind, während für die Böden und Dächer Keramik verwendet wurde.

Der große Komplex ist von einem 52 Meter breiten und 6 Meter tiefen Graben und einer fast 8 Meter hohen Mauer umgeben.

Wissen Sie, wie die Gebäude damals gebaut wurden? Für die Ziegel wurden weißer Kalk und Reismehl verwendet, während der Zement aus Reismehl und Eiweiß hergestellt wurde. Wirklich erstaunlich, finden Sie nicht?

Der Gebäudekomplex, den Sie besuchen werden, hat nur ein Tor auf jeder Seite. Die Entfernung zwischen dem Mittagstor, von dem aus Sie Zugang haben, und der gegenüberliegenden Seite beträgt 961 Meter, während die Entfernung zwischen den seitlichen Toren 753 Meter beträgt. An jeder Ecke befindet sich auch ein Aussichtsturm in Pagodenform.

Im Inneren ist die Verbotene Stadt in zwei Zonen aufgeteilt: der Außenhof, der hauptsächlich für zeremonielle Zwecke genutzt wurde, und der Innenhof mit der Residenz des Kaisers und seiner Familie, wo auch die Staatsangelegenheiten geführt wurden.

 

Und noch eine Kuriosität: Die Verbotene Stadt wird so genannt, weil den meisten Untertanen das Betreten verboten war; nur der Kaiser konnte sich in jedem Bereich des Komplexes frei bewegen, während die Regierungsbeamten und sogar die Mitglieder der kaiserlichen Familie selbst nur begrenzten Zugang hatten.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf