VERBOTENE STADT, Östliche Paläste 1

Audio-Guide Länge: 2.43
Deutsch Sprache: Deutsch

Auf der gegenüberliegenden Seite der Paläste des Westflügels befinden sich die sechs Östlichen Paläste, in denen die Prinzen und die Konkubinen des Kaisers untergebracht waren. Im Jahre 1420 erbaut, wurden sie im 17. Jh. restauriert und werden heute meist als Ausstellungsräume für die Schätze der kaiserlichen Familie genutzt.

Als Erstes treffen Sie auf den Palast der himmlischen Reinheit, in dem während der Ming-Dynastie der Kronprinz lebte und der in der Qing-Dynastie das Zuhause der Kaiserin war.

Heute beherbergt dieser Palast eine Ausstellung von antiken Jade-Artefakten. Erwähnenswert ist, dass Jade in China eine über 8.000 Jahre zurückreichende Geschichte hat und von den Kaisern als Symbol für Wohlstand und Glück immer geliebt wurde.

Während der Qing-Dynastie, besonders unter Kaiser Qianlong, erreichte der Jade den Höhepunkt seiner Popularität, und hier können Sie weltweit einzigartige Kunstwerke sehen.

Der Palast der großen Klarheit, den man nur wenige Meter vom Palast der Reinheit entfernt sieht, war die Residenz der Konkubinen in der Ming-Dynastie, wurde aber 1686 unter Kaiser Qing Kangxi in eine Bibliothek umgewandelt. Zur Zeit werden Gold- und Silberschmiedearbeiten aus der Qing-Dynastie ausgestellt.

 

Schalten Sie jetzt auf Pause, besuchen Sie die beiden Paläste und gehen Sie dann zu zwei weiteren, nebeneinander liegenden Palästen: dem Palast der himmlischen Gnade und dem Palast der ewigen Harmonie.

Beide Gebäude waren sowohl in der Ming- als auch in der Qing-Dynastie die Residenz der kaiserlichen Konkubinen und zeigen heute eine Sammlung von über 15.000 Bronzearbeiten, von denen etwa 1.600 aus der Qin-Dynastie stammen, die China 200 v. Chr. regierte. Im Palast der ewigen Harmonie finden Sie bis zu 4.000 Bronzespiegel, die die außergewöhnliche Technik der Metallbearbeitung im alten China verdeutlichen.

In der Nähe befinden sich auch der Palast der großen Güte und der Palast des dauerhaften Glücks, über die ich in der nächsten Audio-Datei sprechen werde.

 

Und noch eine Kuriosität: Sie sollten wissen, dass die Kaisermutter Cixi zunächst die Macht mit der Kaiserwitwe Ci'an teilte, der Kaiserin und offiziellen Gattin von Kaiser Xianfeng. Aber Cixi ließ sie im Palast der Reinheit, wo die Kaiserin lebte, vergiften, um allein regieren zu können. Unglaublich! Cixi war wirklich eine skrupellose Frau!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf