VERBOTENE STADT, Westliche Paläste 3

Audio-Guide Länge: 2.30
Deutsch Sprache: Deutsch

Unweit der sechs westlichen Paläste befindet sich die große Halle der geistigen Kultivierung. Im vorderen Bereich führte der Kaiser die Regierungsgeschäfte, während der rückwärtige Teil die Schlafzimmer der letzten acht Kaiser beherbergte.

Hier gab Kaiserin Cixi für mehrere Jahrzehnte, versteckt hinter einem Vorhang, den Kaisern Tongzhi und Guangxu die Anweisungen, die sie auf dem Thron sitzend ausführten.

Vor den Schlafzimmern befanden sich die kaiserlichen Küchen.

 

Schalten Sie jetzt auf Pause, besuchen Sie die Halle und begeben Sie sich dann zum Palast der Ruhe und Langlebigkeit.

 

Es handelt sich um eine Gruppe von Gebäuden mit einer Fläche von 46.000 m².

Der Komplex besteht aus dem östlichen, zentralen und westlichen Teil. Der zentrale Teil umfasst den Saal der kaiserlichen Macht, den Palast der Stille und die drei Ausstellungsräume der Schatzgalerie. Zum östlichen Teil gehören die Pavillons der Musik und der Oper, während der westliche Teil aus dem Qianlong-Garten besteht, der verschiedene Gebäude wie den schönen Pavillon des alten Trompetenbaums beherbergt.

Die Idee zum Bau dieses Komplexes geht auf Kaiser Qianlong zurück, der 1772 mit dem Bau begann und sich hierher zum Gebet zurückzog . Nachdem er 60 Jahre lang Kaiser war, trat er vom Thron zurück, um seinem Großvater, dem Kaiser Kangxi, der 61 Jahre lang regiert hatte, Respekt zu erweisen, indem er ein Jahr weniger regierte. Doch unter dem Vorwand, seiner Familie Anweisungen zu geben, regierte er weiter von seinem Thron aus, nur lebte er nicht hier. 

Heute sind der Palast der stillen Langlebigkeit und der Saal der kaiserlichen Macht in den Ausstellungssaal der schönen Künste des Palastmuseums umgewandelt worden, der über 100.000 Gemälde beherbergt.

Verpassen Sie nicht die wunderbare, berühmte Neun-Drachen-Wand vor einem der Tore des Komplexes. 29 m lang und 3,5 m hoch zeigt sie in einem Flachrelief neun spielende Drachen, die in leuchtenden Farben bemalt sind.

Und noch eine Kuriosität: Die Neun-Drachen-Wand besteht aus 270 glasierten Kacheln. Das ist kein Zufall. Die Zahl 270 kann durch neun und fünf geteilt werden und im alten China symbolisierten die Zahlen neun und fünf die kaiserliche Macht.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf