MUSEUM BERGGRUEN, PRÄSENTATION

Audio-Guide Länge: 2.48
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Thomas, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, dem Museum Berggruen.

 

Das Museum Berggruen ist eines der führenden Museen für moderne Kunst in Deutschland.

Es wurde 1996 gegründet, als der Kunstsammler und Kaufmann Heinz Berggruen seine Sammlung der Stadt Berlin überließ. Seit seinem Tod im Jahr 2007 haben sich seine Erben dafür engagiert, die prächtige Sammlung zu erhalten und zu erweitern.

 

Wie Sie sehen können, ist das Gebäude wenig modern. Es wurde zwischen 1851 und 1859 von Friedrich August Stüler als Kaserne für königliche Wachoffiziere errichtet. Im Nebengebäude befindet sich ein weiteres interessantes Museum, die Sammlung Scharf-Gerstenberg, die Kunst von der französischen Romantik bis zum Surrealismus mit Werken u.a. von Dali, Magritte, Ernst und Dubuffet beherbergt.

 

Das bedeutende Herzstück der Sammlung im Museum Berggruen ist dem berühmten Künstler Pablo Picasso gewidmet. Hier können Sie über hundert Werke des mit über neunzig Jahren verstorbenen großen Meisters bewundern, die die verschiedenen Phasen seiner langen künstlerischen Laufbahn nachzeichnen. Sie finden Werke aus der Frühzeit, in der seine Bilder erst von Blau- und dann von Rosatönen dominiert wurden, bis hin zu den kühnsten kubistischen Kreationen.

 

Picassos Werke werden von mehr als 60 berührenden, fantasievollen Gemälden des großen Schweizer Meisters der abstrakten Kunst, Paul Klee, und von zwanzig Werken von Henri Matisse, Leitfigur des Fauvismus innerhalb der französischen Avantgarde, begleitet. Letztere war eine Gruppe von Malern, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Vorherrschaft der Farbe über den Realismus der Darstellung proklamierten. Die Sammlung präsentiert außerdem die berühmten, seltenen Scherenschnitte von Matisse.

Sie umfasst auch die hohen und schlanken Skulpturen des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti, viele Werke von Paul Cézanne, die von allen als Vorläufer, wenn auch unbewusst, des Kubismus angesehen werden, und einige immer wieder faszinierende Gemälde von Van Gogh.

 

Ich verabschiede mich von Ihnen mit folgender Kuriosität: Sie sollten wissen, dass sich der Begründer dieses Museums, Heinz Berggruen, sechzig Jahre außerhalb Deutschlands aufhielt, bevor er nach der Wiedervereinigung dorthin zurückkehrte. Deshalb sagte er: „Ich bin weder Franzose, noch Deutscher. Ich bin Europäer. Ich würde gerne über die Existenz einer europäischen Staatsangehörigkeit nachdenken, aber ich fürchte, ich träume.“

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf