KULINARISCHE ANGEBOTE, EINFÜHRUNG

Audio-Guide Länge: 2.33
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo lade ich Sie herzlich ein, die verführerischen Gaumenfreuden der Pariser Küche zu entdecken.

Für viele französische Spezialitäten wird Mayonnaise, Senfsoße sowie Blätter- und Mürbeteig verwendet. Mit Paris werden Sie jedoch eine Hauptstadt des feinen Geschmacks und der Haute Cuisine entdecken.

 

Die Pariser Küche vereint die Geschichte der regionalen Küchen Frankreichs. Hier können Sie in mehr als 9.000 Restaurants erlesenste Gaumenfreuden genießen.

 

Die Vorspeise par excellence ist die Paté: eine streichbare Creme aus gekochtem Fleisch und Gemüse. Sie ist auch oft unter dem Namen Terrine zu finden, wenn sie in einem Tongefäß gekocht wurde. Die typischste ist die Foie gras, die ausschließlich aus fetter Gänseleber hergestellt wird.

Andere charakteristische Vorspeisen sind Escargot (Schnecken aus dem Ofen) oder gekochtes Gemüse mit Soße.

Und natürlich die berühmte Quiche, eine Blätterteigtorte gefüllt mit Sauerrahm, Fleisch und Gemüse. Sie wird als Vorspeise serviert, doch mittlerweile ist sie auch sehr als Snack für zwischendurch beliebt.

 

In der französischen Küche gibt es keinen richtigen ersten Gang auf Basis von Teigwaren oder Reis, sondern eine Suppe. Sie werden einer Vielzahl von unterschiedlichen Suppen begegnen. Die bekannteste ist die Soupe á l’oignon, eine mit Käse und Brot überbackene Zwiebelsuppe.

 

Unter den vielen zweiten Gängen, die Sie in Paris finden können, empfehle ich Ihnen Boeuf Bourguignon, ein in Wein geschmorter Rinderbraten, der ursprünglich aus Burgund kommt, sowie Tartiflette, ein Ofengericht aus Hochsavoyen auf der Basis von Kartoffeln, Käse und Bauchspeck, oder auch Coq au Vin, in Wein mariniertes Huhn, das anschließend mit Speck und Cognac im Ofen gegart wird.

Eier sind eine weitere Pariser Spezialität, entweder a la Coque, nur kurz gekocht oder in den berühmten Omeletts, in Crêpes oder Soufflés.

 

Unter den Pariser Backwaren sind einige auf der ganzen Welt bekannt; so basieren Profiterole, die Torte Saint Honoré, Créme brûlée, Bignè, Croissants, Blätterteigkuchen, Brioche, Baisers und Mousse alle auf französischen Rezepten.

 

Und noch eine Kuriosität: Die Paté, obgleich sie einen französischen Namen hat, wurde nicht von den Franzosen, sondern vor 5.000 Jahren von den alten Ägyptern erfunden.

 

Bleibt mir nur noch … Ihnen guten Appetit zu wünschen!

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf