NOTRE-DAME, FASSADE

Audio-Guide Länge: 2.46
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Und nun, da Sie ihre Geschichte kennen, beginnen Sie die Besichtigung der Kathedrale bei der Westfassade, die die bedeutendste und eine der faszinierendsten Fassaden ganz Europas darstellt. Wie die meisten alten Kirchen von Paris befolgt auch Notre-Dame die traditionelle Ausrichtung, mit der nach Westen zeigenden Fassade und der nach Osten angelegten Rückseite, sodass der Hauptaltar von dem ersten Licht des Sonnenaufgangs bestrahlt wird.

Die Kathedrale stellt ein beispielhaftes Exemplar der Gotik dar und zeichnet sich durch die stilistische Kohärenz und die vollendete Harmonie aus, obgleich die Errichtung, wie ich Ihnen bereits zuvor erklärt habe, fast zwei Jahrhunderte in Anspruch nahm. Wie Sie feststellen können, ist der Großteil ihres Reizes von dem hellen Stein gegeben, der dem gesamten Komplex Helligkeit verleiht. Achten Sie auch auf die einfallsreichen strukturellen Tricks, wie die Strebebögen und die Stützen, die das Bauwerk nicht nur höher und leichter erscheinen lassen, sondern auch seine Anmut, insbesondere an der Rückseite, hervorheben.

Die beiden quadratischen Zwillingstürme werden von Terrassen gekrönt, die der Fassade einen unvergleichlichen Anblick verleihen, und weisen eine Höhe von 69 Metern auf.

Stellen Sie sich nun vor, die Kathedrale sei eine riesige Seite aus Stein, die von unten nach oben, vom Boden bis zum Himmel gelesen werden muss und immer dem Leitfaden der Marienfigur, der sie geweiht ist, folgt.

Das älteste dieser drei meisterhaft geschnitzten Portale ist das rechts von Ihnen liegende, das der Heiligen Anna, der Mutter von Maria, geweiht ist. Das zentrale Portal ist dem Jüngsten Gericht gewidmet und wurde im 18. Jahrhundert verändert, um den königlichen Festzügen den Zugang zu erleichtern. Das linke Portal hingegen ist der Mariä Himmelfahrt geweiht.

Oberhalb der Portale entdecken Sie die Königsgalerie mit den 28 Statuen der Könige von Juda, die im 19. Jahrhundert restauriert wurden, nachdem die Originale während der Revolution geköpft und niedergerissen worden waren.

Noch weiter oben, in der Mitte der Fassade können Sie die runde Fensterrose bewundern, die den gesamten Innenbereich erhellt.

Auf der Spitze der Türme können Sie zudem die berühmten Gargouilles, die grotesken und teuflischen Figuren ausmachen, die die Fantasie vieler Regisseure anregten und ein bei Fotografen immer sehr beliebtes Motiv darstellen. In Wirklichkeit haben sie eine einfache, praktische Funktion, das heißt, sie dienen dazu, das Regenwasser, das aus ihren Rachen strömt, abzuleiten.

 

KURIOSITÄTEN: Einige der originalen Köpfe, die von den Statuen der Könige des Alten Testaments während der Revolution abgeschlagen worden waren, können Sie heute im Musée de Cluny bewundern. Wissen Sie, auf welche Weise man sie wiedergefunden hat? Sie wurden vom Grund der Seine geangelt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf