HEILIGER FRANZISKUS, GESCHICHTE

Audio-Guide Länge: 2.33
Deutsch Sprache: Deutsch

Seinen Ruhm verdankt Assisi dem berühmten Heiligen Franziskus, der hier 1182 geboren wurde.

Als Sohn des wohlhabenden Textilhändlers Pietro di Bernardone und einer Adligen namens Giovanna nahm er als junger Mann an Kriegen gegen benachbarte Städte teil und blieb als Gefangener der Nachbarstadt Perugia ein Jahr lang in Kerkerhaft. Während seiner Gefangenschaft überdachte er sein Wohlstandsleben und öffnete sich dem tiefen Mitgefühl für die Armen, Leprakranken und Ausgegrenzten. Nach seiner Freilassung legte er die Waffen nieder, verließ seine Familie und befreite sich mit einer eindrucksvollen Geste vom Reichtum. Fortan führte er ein Leben in Buße, Einsamkeit und völliger Armut. Er begann das Evangelium zu predigen, und die ersten Jünger, fasziniert von seinen Worten, folgten ihm. Schließlich ging er mit zwölf seiner Gefährten nach Rom und erhielt die Zustimmung des Papstes zu seinen Ordensregeln.

Er reiste in den Orient, um mit den muslimischen Völkern in Dialog zu treten, ging auf Straßen und Plätzen umher und versammelte immer größere Mengen von Jüngern um sich, die er erstmals „Brüder“ nannte.

Eines Nachts, versunken ins Gebet, hatte er die Vision eines gekreuzigten Engelsgeschöpfes. Als sich die Vision auflöste, brannte sein Herz vor Liebe und die Zeichen der Kreuzigung Christi, die Wundmale, waren auf seinen Händen und seinem Körper eingeprägt.

Von Krankheiten geschwächt, zog er sich schließlich nach Assisi zurück, wo er seinen „Sonnengesang" dichtete, seine wunderbare Schöpfungshymne, in der er in der Natur und ihren Geschöpfen die Gegenwart Gottes huldigte. Im Jahre 1226 starb er in der Kirche Santa Maria degli Angeli.

Seine Botschaft der bedingungslosen Liebe und radikalen Entscheidung für Armut, Demut und Frieden war für die Gesellschaft und die Kirche zutiefst innovativ und trug zu ihrem Wandel bei. Zwei Jahre nach seinem Tod wurde er heiliggesprochen, und man errichtete die ihm geweihte Basilika, um seinen Körper zu bestatten und seiner Botschaft zu huldigen.

 

Und noch eine Kuriosität: Der Hl. Franziskus ist der Schutzpatron Italiens, aber auch Umbriens, der Ökologen, Tiere, Händler sowie der „Lupetti e delle Coccinelle dell’AGESCI“, einer katholischen Vereinigung italienischer Pfadfinder.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf