VIA MERCATORUM, KIRCHE DER HEILIGEN CORNELIO UND CIPRIANO

Audio-Guide Länge: 3.04
Autor: Liceo Giovanni Falcone Bergamo
Deutsch Sprache: Deutsch

Hallo, ich bin Elisabetta und ich besuche das Falcone Fremdsprachengymnasium. Heute bin ich deine persönliche Begleiterin und ich möchte dich an zwei der schönsten Sehenswürdigkeiten vom Brembana Tal einladen: Die Kirche von St. Cornelio und Cipriano und der Tassos alte Wohnsitz.

Bewundere dort oben, den Glockenturm. Er beherrscht das Dorf, einer der wenigen Beispiele von romanischen Stilen im Brembana Tal.

Ich beginne dir von der Geschichte dieses Gebäudes zu berichten: die Kirche ist im XII Jahrhundert aufgebaut worden aber, wegen zahlreicher Veränderungen, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, wie sie aussah und wer sie gebaut hat. Die Kirche wurde nämlich nach 1400 sowohl äußerlich als auch innerlich renoviert.

Du solltest eintreten um die charakteristischste und interessanteste Seite von der Kirche zu bewundern: die Fresken. Bist du hinein gegangen ? Vor dir, hinter dem Altar, gibt es ein Fresko, das St. Cornelio und Cipriano, die Schutzheiligen der Kirche darstellt. Auf den seitlichen Wänden, kannst du Szenen bewundern, die das Leben von Christus darstellen: er war ein Beispiel, das die Bewohner des Dorfes folgen sollten.

Möchtest du eine Besonderheit von einem der schönsten Fresken wissen ? Wenn du es entdecken willst, sieh dich um und suche nach einer Szene, die einen Mann darstellt, er hängt eine Pfote an ein Pferd. Hast du es gefunden? Dieser Mann ist St. Eligio und das ist sein Wunder. Nach diesem Ereignis wird er Beschützer der Schmiede.

Mit dieser Besonderheit haben wir den Besuch der Kirche beendet.

Jetzt bringe ich dich zu unserer nächsten Station: Die antike Residenz der Tasso, die im südlichen Teil des Dorfes Cornello liegt.

Der Bau stammt aus der Feudalzeit und könnte die ersten Mitglieder der Familie Tasso beherbergt haben, die als Vasallen ins Valle Brembana geschickt wurden. Gerade in diesem Dorf haben die Tasso ihren Reichtum erweitert und sind eine wichtige Familie geworden.

Möchtest du noch etwas wissen? Das internationale Wort Taxi stammt vom Familiennamen dieser Familie.

Leider sind nur die Ruinen dieses Gebäudes erhalten, aber, wie einige Zeichnungen der Vergangenheit zeigen, muss es ziemlich beeindruckend gewesen sein. Kannst du es dir vorstellen ?

Leider endet meine Führung hier, aber du könntest weiterhin die Schönheiten dieses Ortes besuchen.

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf