CINQUE TERRE, EINFÜHRUNG

Audio-Guide Länge: 2.55
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Thomas, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, den Cinque Terre, einem der meistbesuchten Orte Italiens und Teil des UNESCO-Welterbes.

Unter den Cinque Terre versteht man die sehr alten, am Meer gelegenen Ortschaften Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso, die heute alle Teil eines Nationalparks sind.

Die fünf Dörfer sind sehr alten Ursprungs, doch besonders im Mittelalter hatten sie ihre Blütezeit und wurden mit herrlichen Burgen und Türmen befestigt.

Die bedeutendste Leistung der Einwohner der Cinque Terre besteht jedoch in ihrem monumentalen Werk, dem Bau der Terrassen, oder wie sie hier genannt werden, der Ebenen, die das natürliche Landschaftsbild komplett veränderten. Seit Urzeiten wurden auf den abrutschgefährdeten, steil abfallenden Hügeln mehr als 7.000 Kilometer lange, zwei Meter hohe Trockenmauern - ohne Kalk oder Zement zu verwenden - gebaut, um Terrassen zu errichten, auf denen neben den gewöhnlichen Gemüsesorten Oliven und Wein kultiviert werden konnten.

Leider war dieses Werk aus mehr als acht Millionen Kubikmetern Mauern, die bis an die Meeresklippen jeden Zentimeter auszunutzen versuchten, mit dem Niedergang der Landwirtschaft in einigen Gebieten dem Verfall preisgegeben. Denn Sie müssen wissen, dass so eine Trockensteinmauer von den Bauern kontinuierlich instandgehalten werden musste, da sie ansonsten zusammenfiel. Zum großen Teil können Sie sie auch heute noch bestaunen ... in eher großflächigen Gebieten.

Es ist bemerkenswert, dass trotz der geringen Entfernung weniger Kilometer zwischen den fünf Dörfern sie doch für Jahrhunderte nur durch enge Maultierpfade entlang der Hügel miteinander verbunden waren, bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Eisenbahnstrecke gebaut wurde.

Bei ihrem Besuch werden Sie gewiss unvergessliche Panoramablicke genießen. Einer davon erwartet Sie, wenn Sie den alten, faszinierenden „Blauen Pfad“ auf dem zugänglichen Stück zwischen Corniglia und Monterosso entlanglaufen. Früher war der Weg bedeutend länger, doch nach dem Hochwasser 2011, das viele schwere Erdrutsche verursacht hatte, wurden Teile der Strecke geschlossen.

Am besten erreichen Sie die Cinque Terre mit dem Zug, obgleich es heute auch eine Autoverbindung gibt. Alternativ können Sie auch von La Spezia aus über das Meer mit einem Boot ankommen.

 

Und noch eine Kuriosität: Bis Ende des 17. Jahrhunderts waren die Cinque Terre dicht besiedelt. Heute hingegen zählen sie nur wenige hundert Einwohner.

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf