SANTA CROCE, Giotto

Audio-Guide Länge: 3.28
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Wenn Sie eine vollständige Übersicht der Florentiner Malerei des 14. Jahrhunderts betrachten möchten, besichtigen Sie einfach die Kapellen hinten in der Basilika, wo Freskenzyklen, Altarbilder und Grab-Skulpturen von außergewöhnlicher Qualität aufbewahrt werden. Sie sind dem Mäzenatentum zu verdanken, aber auch der Rivalität zwischen den großen Familien der Stadt, die immer die schönsten Kunstwerke haben wollten.

Ich schlage vor, Sie beginnen mit den Fresken am zentralen Gewölbe hinter dem Hauptaltar mit der Darstellung der komplizierten und legendären Ereignisse im Zusammenhang mit dem Holz des Kreuzes Christi, dem die Basilika gewidmet ist.

Auch wenn die Fresken nicht in perfektem Zustand erhalten sind, müssen Sie unbedingt auch die Bardi-Kapelle und die Peruzzi-Kapelle der beiden Familien von reichen Finanziers des 14. Jahrhunderts sehen. In beiden Kapellen können Sie in die wunderbaren Fresken von Giotto eintauchen, dem Künstler, der für die italienische und europäischen Kunst zu Beginn des 14. Jahrhunderts von grundlegender Bedeutung war.

Im Klima der Frömmigkeit der Franziskaner, die zu einem einfachen Leben und zur Liebe zur Natur einlädt, wobei man sich die Szenen aus dem Leben Jesu und der Heiligen vorstellt, als ob sie sich in der Gegenwart ereigneten, gibt Giotto die mittelalterliche Tradition auf und malt Figuren, Architekturen und Szenen, die direkt die Realität seiner Zeit widerspiegeln. Die Fresken in Santa Croce waren ein grundlegendes Modell für die Geschichte der Florentiner Malerei und die führenden toskanischen Künstler wie Masaccio und Michelangelo haben sich darin geübt, sie zu kopieren und waren von der mächtigen Körperlichkeit der Persönlichkeiten fasziniert.

In der Bardi-Kapelle können Sie die Geschichten des Evangelisten Johannes bewundern und in der Peruzzi-Kapelle sehen Sie wichtigsten Episoden aus dem Leben des Heiligen Franziskus. Die beide Gemäldezyklen von Giotto, die er in der letzten Phase seines Lebens realisierte, die reifer und raffinierter war, gehören zu den größten Meisterwerken der europäischen Malerei des 14. Jahrhunderts. Wie Sie feststellen können, sind die Kunstwerke leider von Beschichtungen aus Kalk und ungeschickten Restaurationen beschädigt.

Wenn Sie noch mehr von Giotto sehen möchten, sollten Sie wissen, dass auch das Bild auf dem Altar der Baroncelli-Kapelle von ihm ist, auch wenn die Fresken vollständig von seinem Schüler Taddeo Gaddi aufgetragen wurden.

Im hinteren Teil der Kirche finden Sie ein raffiniertes Portal und einen Korridor mit schönen geschnitzten Türen, wodurch Sie zu der großen Sakristei aus dem vierzehnten Jahrhundert kommen, die auch mit Fresken aus jener Zeit bemalt ist. In der anschließenden Rinuccini-Kapelle sehen Sie realistische und gut erhaltene Szenen aus dem Leben der Maria Magdalena, einem Werk des Lombarden Giovanni da Milano.

 

NEBENBEI: Die Virtuosität Giottos hat viele Geschichten hervorgebracht, von denen ich Ihnen eine erzählen möchte: Als Junge war er ein Schüler von Cimabue und malte einmal eine Fliege auf die Nase einer Figur, die der Meister gemalt hatte. Cimabue bemerkt nicht, dass sie nur gemalt war und versuchte, die unverschämte Fliege wegzujagen!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf