SANTA CROCE, Platz

Audio-Guide Länge: 3.12
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Meina, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie bei der Besichtigung der Basilika Santa Croce.

 Die Basilika Santa Croce ist eine der schönsten und bekanntesten Kirchen in Florenz!

Das mächtige gotische Gebäude vor Ihnen ist ein Denkmal der Architektur, Malerei und Skulptur: Es handelt sich um den großen Franziskaner-Komplex, der die Basilika und das Kloster von Santa Croce umfasst. Es befindet sich am entgegengesetzten Ende des historischen Stadtkerns von Florenz in Bezug auf seinen „Zwilling“, das Dominikanerkloster Santa Maria Novella.

Der große rechteckige Platz, auf dem Sie sich nun befinden, der von der weißen Marmorfassade der Kirche erhellt wird, ist eine wichtige städtische Entwicklungsmaßnahme, um die Stadt am Ende des 13. Jahrhunderts außerhalb des Rings der römischen Stadtmauern zu erweitern. Leider wurde das Gebäude wegen seines Standorts nahe am Fluss, bei der Flut im November 1966 auf dramatische Wiese beschädigt, als das Hochwasser des Arno das historische Stadtzentrum von Florenz unter Wasser setzte und schrecklichen Schaden am künstlerischen Erbe anrichtete.

Der Santa-Croce-Platz macht wegen der Gebäude und Häuser in unterschiedlichen Höhen einen lebendigen und volkstümlichen Eindruck. Die rechte Seite, die dem Arno zugewandt ist, ist etwas gleichmäßiger: Das Gebäude in der Mitte mit der mit Fresken geschmückten Fassade ist der Antella-Palast. Die Fresken aus dem siebzehnten Jahrhundert sind von verschiedenen Florentiner Malern.

Vor der Fassade der Kirche steht das Denkmal Dante Alighieris, ein integraler Bestandteil der Bauphase, in die die Basilika im 19. Jahrhundert mit einbezogen wurde. Seit Jahrhunderten werden in Florenz öffentliche Lesungen der „Göttlichen Komödie“ organisiert. In den letzten Jahren wurde der Abendmahlssaal der Kirche Santa Croce in eine Bühne für eine spannende und leidenschaftliche, vollständige Lesung der hundert Gesänge der Hölle, des Fegefeuers und des Paradieses verwandelt, die von Vittorio Sermonti rezitiert und kommentiert wurden.

 

NEBENBEI: Wenn Sie Ende Juni in Florenz sind, lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, bei einem legendären Finale des „historischen Florentiner Fußballspiels“ zuzusehen, ein Sport, der in der Mitte zwischen Fußball und Rugby eingeordnet werden kann und nach den Regeln aus dem 16. Jahrhundert mitten auf dem Platz gespielt wird. Die vier Mannschaften vertreten jeweils Stadtviertel: Die „Weißen“ spielen für Santo Spirito, die „Blauen“ für Santa Croce, die „Roten“ für Santa Maria Novella und die „Grünen“ für San Giovanni. Die Spiele sind spektakulär und ziemlich ungestüm, nicht nur wegen des Eifers der Spieler (der Calcianti“), sondern auch wegen der rasenden Anfeuerung der Zuschauer.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf