KULINARISCHE ANGEBOTE, Einführung

Audio-Guide Länge: 3.27
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Helmut, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo lade ich Sie herzlich ein, die verführerischen Gaumenfreuden der Küche von Lecce zu entdecken.

Zu den bekanntesten Vorspeisen gehören Lampascioni, einer kleinen Zwiebel ähnliche Knollen, die in Wasser und Essig gekocht und mit Öl serviert werden. Aber Sie können auch Artischocken oder in Teig frittierte Kürbisblüten finden, und die köstlichen Involtini di Melanzane, mit Käse und Mortadella gefüllte Auberginenröllchen, die im Ofen in Tomatensauce gegart werden. Auberginen werden auch für leckere gebratene Frikadellen mit Minzgeschmack verwendet.

Wenn Sie lieber die Genüsse des Meeres bevorzugen, empfehle ich Ihnen Cozze Arraganate, mit Semmelbröseln gratinierte Miesmuscheln mit Kapern und Petersilie.

Zu den typischsten ersten Gängen gehören hausgemachte Nudeln wie die berühmten Orecchiette, serviert mit Stängelkohl, Muscheln oder Auberginen und Mozzarella; in diesem Fall werden sie Orecchiette alla Sant'Oronzo genannt. Die absolute Spezialität auf der Halbinsel Salento sind Ciceri e Tria, frische Nudeln, wie beispielsweise Tagliatelle − aber ohne Ei − die teilweise in Olivenöl frittiert und teils mit den Kichererbsen, Ciceri, gekocht werden. Ebenso typisch sind die würzigen, intensiv schmeckenden Sagne ‘ncannulate con la ricotta forte, eine frisch gedrehte mit aromatischem Ricotta und Tomaten verfeinerte Pasta.

In Lecce werden Ihnen auch hausgemachte Maccheroni in verschiedenen Varianten angeboten.

 

Ich empfehle Ihnen auch das Püree aus Saubohnen mit Chicorée, Nudeln mit Kohl, Bandnudeln mit Blumenkohl und Nudeln mit Bohnen nach Lecce-Art mit einem Püree aus ganzen braunen Bohnen und Tomaten.

Bei den zweiten Gängen sind besonders Pezzetti zu erwähnen, Pferdefleisch in kleinen Stücken mit Tomaten und verschiedenen Aromen gegart. Ihnen werden sicherlich auch Wild und Lamm − gebraten oder gedünstet − angeboten. Aus den Eingeweiden des Lammes werden auch Röllchen namens Turcinieddhri zubereitet. Sehr beliebt sind auch Rindfleischbällchen mit Pecorino, gekocht in einer Sauce.

Wenn Sie Fisch bevorzugen, empfehle ich Ihnen gebackene Dorade mit Kartoffeln, paniertes Schwertfischkotelett, gedünsteten Oktopus mit Kartoffeln und Kapern geschmort oder „alla Pignata“, in Tomaten gekocht.

 

Und noch eine Kuriosität: Eine der typischen Süßspeisen aus Lecce hat einen wirklich bizarren Namen: Sie heißt „Pasticciotto“. Doch lassen wir den Namen beiseite. Es handelt sich um ein Mürbeteiggebäck, das Sie in zahlreichen Varianten, auch mit Vanillepudding gefüllt, finden können. Wenn Sie gern Süßes mögen, wird es schwer sein, dieser Versuchung zu widerstehen ...!

 

Bleibt mir nur noch … Ihnen guten Appetit zu wünschen!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf