KULINARISCHE ANGEBOTE, EINFÜHRUNG

Audio-Guide Länge: 2.42
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo lade ich Sie herzlich ein, die verführerischen Gaumenfreuden der Mailänder Küche zu entdecken.

Wenn Sie in Mailand, der internationalsten Stadt Italiens sind, können Sie sämtliche Gerichte der Welt und Italiens, aber natürlich auch verschiedene typische Speisen probieren.

Das Mailänder Gericht par excellence ist die Beinscheibe, eine mit Gemüse und Gewürzen gekochte Scheibe Rindfleisch mit Knochen, von der man auch das Mark isst.

Am häufigsten finden Sie sie in der Variante mit Tomaten, doch auch ohne, serviert mit der Gewürzmischung „Gremolada“ (geriebene Zitronenschale mit gehackter Petersilie und Knoblauch), können Sie sie probieren.

Sicherlich haben Sie schon vom Risotto Mailänder Art gehört. Dafür wird Reis in Hühnerbrühe mit ausreichend Safran gekocht. Bis vor wenigen Jahrzehnten war Mailand von Reisfeldern umgeben, daher sind Reisgerichte eine typische Hausmannskost. Andere Varianten des Risottos werden mit Pilzen, Spargel, aber auch mit Birnen und Erdbeeren angerichtet.

 

Auch das Mailänder Schnitzel ist ein sehr verbreitetes Gericht. Nach dem klassischen Rezept ist es ein frittiertes, paniertes Kalbsschnitzel. Die neueste Version, die auch Elefantenohr genannt wird, ist hingegen ohne Knochen und wird vor dem Frittieren geklopft, um das Fleisch ganz dünn zu machen.

 

In den typischen Restaurants können Sie auch Cassoeula (cassoa), oder im Mailänder Dialekt Cazzuola, verkosten. Das ist ein volkstümliches Rezept auf der Basis von Schweinefleisch, Wirsingkohl und der weniger feinen Teile des Schweins wie Haxe und Ohren.

Inzwischen ist diese Speise nicht mehr nur in Mailand, sondern in der gesamten Lombardei und auch in anderen Regionen Italiens verbreitet.

Wie auch Pizzoccheri della Valtellina (ein Pastagericht auf Buchweizenbasis, verfeinert mit Wirsingkohl, Butter und geschmolzenem Käse) oder Polenta Taragna, auch diese auf Buchweizenbasis. Sie wird mit einem Fleisch-Gemüse-Ragout serviert.

 

Seinen größten Beitrag zur internationalen Küche hat Mailand zweifelsohne mit dem Panettone geleistet, dem typischen Weihnachtskuchen aus locker fluffigem Teig, verfeinert mit kandierten Früchten und Rosinen. Mittlerweile ist er nicht nur in Italien das meistverkaufte Weihnachtsgebäck, sondern in der ganzen Welt bekannt.

 

Und noch eine Kuriosität: Der Panettone wurde bereits im 19. Jahrhundert in verschiedenen Mailänder Bäckereien von Hand hergestellt. Doch erst seit den 50er Jahren begannen auch bedeutende Marken, ihn in großen Mengen zu produzieren und machten so diese italienische Tradition zu einem typischen Weihnachtsgebäck …

 

Bleibt mir nur noch … Ihnen guten Appetit zu wünschen!

 

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf