SFORZESCO-SCHLOSS, Museen Angewandte Kunst

Audio-Guide Länge: 2.49
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Sie haben soeben den so genannten Rocchetta-Saal betreten, in dem die Sammlung der angewandten Kunst aufbewahrt wird. Sie werden überrascht sein, so viele unterschiedliche und faszinierende Objekte zu sehen. Sie sind natürlich alle antik und stammen zumeist aus der Zeit zwischen dem fünfzehnten und achtzehnten Jahrhundert. Sehr bedeutend ist die Sammlung von Keramiken mit den italienischen Majoliken der Renaissance und insbesondere sollten Sie sich diejenigen von Pesaro und Urbino entgehen lassen. Und die Essgeschirre des achtzehnten Jahrhunderts? Würden Sie auf Ihrem Tisch gerne die wunderbaren Teller stehen haben, die in Mailand und Lodi hergestellt worden sind?

Und Vergessen Sie nicht die Sammlungen der Goldschmiedearbeiten mit Werken aus verschiedenen Epochen und verschiedenen kostbaren Materialien: Gold, Silber, Elfenbein, Emaille. Hier können Sie auch wissenschaftliche Instrumente und Bronzestatuen aus der Renaissance und dem Barock besichtigen, sowie eine Reihe von Gegenständen aus Glas und Kristall.

 Nun stellen Sie das Gerät auf Pause und gehen in die Abteilung der Musikinstrumente.

 

Wenn Sie Musik lieben, können Sie hier eine schöne Sammlung von Musikinstrumenten sehen, Tasteninstrumente, Saiten- und Blasinstrumente und auch Schlaginstrumente. Es gibt 700 davon, einschließlich der Instrumente aus Afrika, Japan und sogar aus Australien. Verweilen Sie ein wenig bei den Vorgängern des Klaviers, das heißt bei den Spinetten, den Cembali und den Hammerklavieren … und bewundern Sie ihre Dekorationen.

 Nun stellen Sie das Gerät auf Pause und gehen in den Balla-Saal.

 

Sie haben das Ende der Besichtigungstour erreicht und befinden sich in der „Sala della Balla“, dem größten Saal im ganzen Schloss, wo man Jeu de Paume gespielt hat, den Sport, der ein Vorläufer des Tennis war. Sie werden die komplette Serie der zwölf „Arazzi dei Mesi“ sehen, der Wandteppiche der Monate, die zu Beginn des sechzehnten Jahrhunderts nicht weit von Mailand in Vigevano gewebt worden sind. Sie stellen alle bäuerlichen Tätigkeiten dar, die in den zwölf Monaten des Jahres durchgeführt werden. Wenn Sie auf die astrologischen Zeichen achten, können Sie auch die einzelnen Monate erkennen.

 

NEBENBEI: Sie haben unter den Musikinstrumenten Klaviere gesehen. Stellen Sie sich vor: Eines davon wurde auch von dem großen Giuseppe Verdi höchstpersönlich gespielt!

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf