SPACCANAPOLI, Sankt Gregorio Armeno

Audio-Guide Länge: 2.35
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Und nun sind Sie endlich an der kleinen Kirche Sankt Biagio dei Librai angekommen, wo außer dem monumentalen Hochaltar auch die Asche von Aurelio Severino aufbewahrt wird, einem angesehenen Arzt, der aufgrund der Behandlung der Pestkranken gestorben ist. Daneben befindet sich die Kirche Sankt Gennaro all'Olmo, die wiederum eine weitere kleine Kirche mit einer Krypta verdeckt, in der Überreste von frühchristlichen Strukturen gefunden wurden. Außerdem befindet sich hier das Beinhaus der Heiligen Biagio und Gregorio und sogar die Gräber von zahlreichen Neapolitanern aus der Gegend, darunter auch das des Vaters von Giambattista Vico.

Und nun machen Sie einen kleinen Umweg von der geraden Achse „Spaccanapoli“ und biegen in die Sankt-Gregorio-Armeno-Straße ab. In dieser kleinen Straße voller Handwerksbetriebe finden Sie die Quintessenz der neapolitanischen Wesensart. Hier können Sie nämlich eine Vielzahl von fantastischen Weihnachtskrippen und die dazu gehörenden Figuren entdecken, aber auch Charaktere aus der italienischen Komödie. Das fängt mit Pulcinella an und geht über Karikaturen berühmter Politiker und Sportler bis hin zu denen aus der Welt der Unterhaltung! Aber lassen Sie sich durch die schönen Krippen nicht von der prächtigen Klosteranlage Sankt Gregorio Armeno ablenken, denn sie hat einen wunderschönen Kreuzgang aus dem sechzehnten Jahrhundert! Vor sich sehen Sie bereits den Glockenturm, der die Flügel verbindet und bald werden Sie wie unter einer Brücke darunter hindurchgehen!

Wenn Sie zur Sankt-Biagio-dei-Librai-Straße zurückkehren, kommen Sie am Portal des Marigliano-Palasts vorbei, der auch Capua-Palast genannt wird und in dem heute Verwaltungsbüros untergebracht sind. In seinem Innenhof können Sie eine zauberhafte Treppe mit doppelter Rampe aus dem achtzehnten Jahrhundert entdecken.  Am Ende der Sankt-Biagio-dei-Librai-Straße nach der Kreuzung mit der Domstraße ändert Spaccanapoli noch einmal den Namen und heißt ab hier Vicaria-Vecchia-Straße.

Ihr Spaziergang schließt mit zwei Kirchen ab, die über 1500 Jahre alt sind, zu Ihrer Rechten die Sankt Agrippino a Forcella und auf der linken Seite Sankt Maria a Piazza. Beide stammen aus der Zeit des Kaisers Konstantin.

 

NEBENBEI: Die Handwerker, die die Statuetten herstellen, sind immer auf dem neuesten Stand: Stellen Sie sich vor, als der den Sänger George Michael starb, stand am Tag danach seine Statue bereits in den Krippen!

Hiermit endet die Besichtigung von „Spaccanapoli“, der Straße, die durch die Altstadt von Neapel verläuft. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt.

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf