UNTERIRDISCHES NEAPEL, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.48
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

 

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie bei Ihrer Besichtigung des Untergrunds von Neapel.

Der Untergrund von Neapel enthält eine Fülle von Überraschungen, die buchstäblich unter Ihren Füßen liegen!

Ich lade Sie ein zu einer Route, die in Gruppen unter Begleitung der Fremdenführer des Vereins Napoli Sotterranea begangen werden, der sich in den letzten Jahren stark dafür eingesetzt hat, dass die verborgenen Schätze im unglaublichen Untergrund der Stadt entdeckt werden können, die sich über eine Million Quadratmeter erstreckt! Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden und Sie können ihn vor Ort auf dem zentral gelegenen Sankt-Gaetano-Platz reservieren lassen. Sie sollten unbedingt bequeme Schuhe anhaben!

Sie müssen wissen, dass die ganze Stadt Neapel über Erdspalten, Klüften, Stollen, Zisternen, Lagern, Friedhöfen und Tunnels erbaut ist. Dies hängt hauptsächlich mit dem Zustand des Geländes zusammen, das viele Höhenunterschiede aufweist und auf dem sich auch schichtweise die architektonischen und menschlichen Ereignisse der Stadt in ihren 2500 Jahren Geschichte abgezeichnet haben.

Wie Sie wissen, ist das ganze Gebiet, das von den Phlegräischen Feldern bis zum Vesuv reicht, einschließlich des gebogenen Golfs von Neapel und der Inseln Ischia und Procida, vulkanischen Ursprungs. Ein typisches Phänomen in diesem Bereich ist der Bradyseismos, der dazu führt, dass sich die Erdkruste periodisch hebt und senkt, so als ob sie atmete.

Die natürlichen und künstlichen Erdspalten, die ganz dicht unter dem Straßenniveau liegen, stellen in Neapel offensichtlich eine Gefahr für die Stabilität der Gebäude dar. Sie können jedoch auch nützlich sein, wie zum Beispiel für den Bau der unterirdischen Tunnel für die U-Bahn. Und während des Zweiten Weltkrieges wurden sie als Unterschlupf genutzt.

In dieser sozusagen umgekehrten Stadt werden Sie vor allem von der geheimnisvollen Stille beeindruckt sein, die in krassem Gegensatz zum Lärm an der Oberfläche steht. Die am besten begehbaren Teile befinden sich hauptsächlich in Höhe der Tribunali-Straße, die der antiken Hauptstraße der römischen Stadt entspricht. Es geht hinunter bis 40 Meter unter dem Meeresspiegel, wo man die Überreste des griechisch-römischen Aquädukts und die hydraulischen Kanalisationen aus dem siebzehnten Jahrhundert entdecken kann. Aber Sie werden auch die Fundamente des römischen Theaters sehen sowie die Spuren der alten Friedhöfe und Tuff-Steinbrüche, die für den Bau der griechischen Stadt „Neapolis“ genutzt wurden, das ist Griechisch und bedeutet „neue Stadt“.

 

NEBENBEI: Im Untergrund von Neapel gibt es eine Höhle, die Grotta degli Sportiglioni genannt wird, zu deutsch die Fledermaushöhle. Sie diente während der schrecklichen Pestplage von 1565 als Beinhaus.

 

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf