PISA EINFÜHRUNG, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.57
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich in einer der faszinierendsten Städte der Welt, in Pisa, der Stadt mit dem schiefen Turm.

 

Der Turm von Pisa ist zweifelsohne der berühmteste Glockenturm der Welt. Seine Faszination wuchs mit dem ihn umgebenden Mysterium. Warum bauten die Architekten einen derart schiefen Turm und wie kann es sein, dass er nie umfällt?

Doch Pisa gibt uns noch ganz andere Rätsel auf. Es wurde 500 v. Chr. von den Etruskern gegründet, doch keiner weiß, was sein Name bedeutet, noch woher er kommt.

Seine größte Blüte erreichte Pisa zwischen 1000 und 1200, als es mit seiner starken Flotte zu einer der vier Seerepubliken wurde. Pisa ist jedoch einige Kilometer vom Meer entfernt und sein Hafen wurde niemals gefunden, nicht einmal am Arno, an dem es liegt.

Pisa hat noch viel von seinem antiken Flair bewahrt, vor allem westlich vom Arno, wo sich auch die Piazza dei Miracoli befindet.

Imposante Gebäude aus dem Mittelalter und der Renaissance, tausendjährige Häuser, enge Gassen und kleine mit Säulengängen gesäumte Plätze versetzen Sie auch heute noch in die hektische Atmosphäre der antiken Stadt.

 

Sie können die aus dem 16. Jahrhundert stammende Piazza dei Cavalieri besuchen, wo sich gleich zwei Werke von Vasari befinden: die Kirche Santo Stefano und der Palazzo dei Cavalieri. Einst von Napoleon Bonaparte als universitäres Internat gegründet, beherbergt er heute eine renommierte Hochschule, an der zahlreiche Nobelpreis-Träger studiert haben.

Seitlich sehen Sie den Palazzo dell’Orologio mit antiken Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Es ist bekannt, dass er den Turm Muda umschloss, in dem die Bewohner von Pisa einen des Verrats bezichtigten Politiker gefangen hielten. Bei dem Gefangenen handelte es sich um den Grafen Ugolino della Gherardesca, den man zusammen mit seinen Kindern und Neffen den Hungerstod sterben ließ.

Versäumen Sie auf gar keinen Fall die Kirche Santa Maria della Spina in Lungarno, eine Art Miniatur einer gotischen Kathedrale. Absolut einzigartig in ihrer Art auf der Welt.

Die vielen jungen Menschen in der Stadt werden Ihnen kaum entgehen. Pisa ist heute eine kleine Universitätsstadt. Seine Universität, an der bereits Galileo Galilei Medizin studierte, geht auf 1300 zurück und gehört zu den weltweit ältesten Hochschulen.

 

Und noch eine Kuriosität: In Pisa können Sie auf dem Platz Vittorio Emanuele vor dem größten, gut 180 m2 großen Wandgemälde Europas ein Selfie machen. Es heißt „Tuttomondo“ und wurde 1989 von dem berühmten amerikanischen Künstler Keith Haring gemalt.

 

Machen Sie sich also bereit, die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten dieser prächtigen Stadt zu besichtigen.

 

Wir wünschen einen schönen Aufenthalt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf