SIXTINISCHE KAPELLE, Wände

Audio-Guide Länge: 3.31
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Die Dekoration begann im Jahr 1481, kurz nach dem Ende der Fehde zwischen Rom und Florenz, die auf die Verschwörung der Pazzi zurückzuführen war. Es war Lorenzo, der Prächtige, der, nachdem er dieser Verschwörung entkommen war, ein außergewöhnliches Quartett von Meistern nach Rom schickte: Perugino, Botticelli, Ghirlandaio und Cosimo Rosselli, ein jeder mit seinem hervorragenden Team von Assistenten. Jedem von ihnen wurde ein Feld der Wand, die rechts vom Altar verläuft, anvertraut und die Künstler hatten ein Jahr lang Zeit, die Dekoration zu vollenden; doch noch vor der Fertigstellung trat Luca Signorelli an die Stelle des Perugino.

Bevor Michelangelo es zerstörte, um das Jüngste Gericht zu realisieren, schmückte ein weiteres Fresko von Perugino die Mitte der Wand, das die Heilige Jungfrau, oder Mariä Aufnahme in den Himmel darstellte. Die Decke war hingegen mit einem einfachen Sternenhimmel dekoriert.

Über dem Streifen mit den fingierten Vorhängen, der, wie ich Ihnen bereits sagte, den unteren Abschnitt der Wand einnimmt, entdecken Sie im mittleren Streifen die Episoden aus dem Alten Testament mit Mose und seinem Bruder Aaron und an der anderen Seite Szenen aus dem Leben Christi. Die Parallelen zwischen den Geschichten, die an den gegenüberliegenden Seiten verlaufen, werden Ihnen durch die Inschriften im oberen Streifen erläutert:

Mose, Führer und Gesetzgeber des auserwählten Volkes, und der Priester Aaron kündigen Christus an, der zugleich Führer, Gesetzgeber und Priester ist: die Gebote des Moses finden ihre Umsetzung in dem evangelischen Gesetz. Christus überträgt die Macht auf den heiligen Petrus und die Päpste, seine Nachfolger.

Die Schlüsselszene des Zyklus ist das Fresko von Perugino Schlüsselübergabe an Petrus, das die Übertragung der Macht von Christus an die Päpste, die Nachfolger von Petrus darstellt; Gegenüber entdecken Sie das von Botticelli gemalte Fresko Die Bestrafung der Rotte Korah und seiner Kinder, das Ihnen zeigt, auf welche Weise diejenigen, die sich der Macht der Päpste entgegenstellen, bestraft werden. Um die visuelle Verbindung zwischen den beiden Szenen zu bestärken, fügten beide Maler Abbildungen von klassischen Bögen in den Hintergrund ein.

Ein weiteres Meisterwerk von Botticelli ist das Fresko Die Prüfungen des Moses, in dem Mose, den Sie durch sein grünes und gelbes Gewand erkennen, gut sieben Mal in verschiedenen Handlungen abgebildet ist: Und dennoch scheint die gesamte Szene kohärent und zusammenhängend zu sein. Ebenso komplex und wirkungsvoll ist die Szene mit dem Testament des Moses, das von Luca Signorelli geschaffen wurde.

 

NEBENBEI: Die vier Maler arbeiteten Seite an Seite, gleichlaufend, und folgten im Stil, in den vorherrschenden Farben und in den Größen der Figuren allgemeinen Kriterien der Gleichmäßigkeit. Und wissen Sie, warum so viele goldene Verzierungen eingefügt wurden? Weil sie im Licht der Fackeln und Kerzen aufleuchten sollten. Stellen Sie sich nur diesen unglaublichen Effekt vor!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf