VENEZIA-PLATZ, VENEZIA-PALAST

Audio-Guide Länge: 3.22
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Meina, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie bei Ihrer Besichtigung des Venezia-Platzes.

Der Venezia-Platz ist der triumphalste Platz in Rom!

Haben Sie sich je gefragt, wo das eigentliche „Zentrum“ von Rom ist? Wenn überhaupt ein Ort diese Definition beanspruchen kann, dann ist es der Venezia-Platz. Er ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, Kulisse unermesslicher Kundgebungen in der faschistischen Ära, Hintergrund der feierlichen Straße der Kaiserforen, weltberühmt durch Hunderte von Filmen. Hier befinden Sie sich an der Nabe von fünf der wichtigsten Straßen Roms, angefangen mit dem „Corso“, der langen Gerade, die auf dem Popolo-Platz endet und die wichtigste Achse des Stadtzentrums ist.

Dieser Platz, der von der weißen Masse des Vittoriano dominiert wird, hat seinen Namen von dem bedeutenden Venezia-Palast, der für Jahrhunderte der Sitz der Botschaft der venezianischen Republik beim Heiligen Stuhl war. Er wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts im Auftrag von Papst Paul II. gebaut, der selbst venezianischen Ursprungs war, und von Leon Battista Alberti entworfen. Wie Sie sehen können, wird der Palast auf der einen Seite von einem wuchtigen Turm überragt und die Zinnen lassen ihn wie eine Festung erscheinen, während sein Portal und die Fenster zu den ersten Beispielen der Renaissance-Architektur in Rom zu zählen sind. Vermutlich wussten Sie schon, dass der Palast in der Zeit des Faschismus als Regeirung Sitz genutz wurde und sich doch das private Büro von Mussolini bewancht: Von dem Fenster mit Balkon in der Mitte der Fassade sprach er zur Menge, die auf dem Platz versammelt war und hier war es auch, wo er den Eintritt Italiens in den Zweiten Weltkrieg verkündigte.

Im Venezia-Palast können Sie heute bedeutende Kunstausstellungen und eine ständige Sammlung von Gemälden, Skulpturen und angewandter Kunst des Mittelalters und der Renaissance besuchen.

Wenn Sie an der linken Seite des Palasts entlang gehen, gegenüber von einem Garten und der Treppe von Aracoeli, kommen Sie zu der schönen Kirche von Sankt Markus, dessen Fassade mit Portikus und Loggia auf das 15. Jahrhundert zurück geht und die Sie wahrscheinlich an die Arkaden des Kolosseums erinnert. Im Innern hat sie eine barocke Einrichtung, aber Sie sollten auch einen Blick auf die geschnitzte Decke aus dem fünfzehnten Jahrhundert werfen und auf ein schönes Mosaik aus dem neunten Jahrhundert nach Christus hinter dem Altar

 

NEBENBEI: Gegenüber dem Vittoriano, auf der Seite des Palastes der Assicurazioni Generali können Sie eingemauerte Tafel finden: Sie markiert die Stelle, wo einst das jetzt abgerissene Haus stand in dem der große Michelangelo Buonarroti wohnte und starb, an einem kleinen Platz, der „di Macel de' Corvi“ genannt wird.

 

Hiermit endet die Besichtigung des Venezia-Platzes in Rom. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

 

 

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf