PALAZZETTO DI SANTO SPIRITO, Präsentation

Audio-Guide Länge: 1.32
Deutsch Sprache: Deutsch

Der Palazzetto di Santo Spirito, in dem sich heute das historische Stadtarchiv befindet, war ursprünglich das erste Krankenhaus in Tarquinia, als die Stadt noch Corneto hieß. Wie Sie auf der Gedenktafel oberhalb des Marmorportals sehen können, geht das Gebäude auf das Jahr 1447 zurück, als es auf Geheiß von Pietro Matteo, dem Prior der Brüder des Heilig-Geist-Ordens errichtet wurde.

Wie der Palazzo Vitelleschi, in dem sich das Nationale Archäologische Museum von Tarquinia befindet, zeigt auch dieses Gebäude eine Kombination aus Elementen der Spätgotik und der Renaissance.

Dahinter befindet sich der Getreidespeicher aus dem Jahr 1735, zu dem ein einstöckiges Wohnhaus mit Laderampen gehörte. Hier verwahrte der Hospitalorden die Ernte der großen umliegenden Ländereien.

Ringsherum befinden sich mit dem griechischen Kreuz des Heilig-Geist-Ordens gekennzeichnete Gebäude, in denen einst Lager, Scheunen und Ställe für die Nutztiere untergebracht waren.

 

Das Gebäude aus dem späten 16. Jh. auf der dem Krankenhaus gegenüberliegenden Seite des Platzes, mit einer Loggia und einem angrenzenden mittelalterlichen Turm, war stattdessen die Wohnstätte der Ordensbrüder.

Neben dem Palast befindet sich eine kleine einschiffige Kirche, die im Jahr 1611 im Stil der Spätrenaissance erbaut wurde.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf