ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM, Innenräume Antike

Audio-Guide Länge: 2.58
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Aber der Abschnitt des Museums des Altertums, der Sie am meisten begeistern wird, ist der mit den Fundstücken aus dem Piemont: Sie finden ihn im teilweise unterirdischen Flügel, der einem das Gefühl einer echten Entdeckungsreise zu den Objekten unter der Erdoberfläche vermittelt.

Ihre Tour beginnt mit der prähistorischen Abteilung, aber sie umfasst hauptsächlich Stücke aus der römischen Zeit, einschließlich derjenigen aus dem antiken Augusta Taurinorum, dem römischen Turin. Die Sammlung ist chronologisch geordnet und begleitet Sie von den prähistorischen Epochen bis zur Neuzeit. Der Teil, dem Sie vielleicht die meiste Aufmerksamkeit widmen sollten, ist der des frühen Mittelalters, mit kostbaren langobardischen Schmuckstücken, wie das Kreuz des Agilulf.

Für die Langobarden hatte das Piemont eine strategische Bedeutung, weil es eine Grenzregion zum Königreich der Franken darstellte: Und in der Tat drang Karl der Große durch das Piemont nach Italien ein und besiegte die Langobarden. Sie können auch viele Alltagsgegenstände aus verschiedenen Materialien sehen, die Sie in den Alltag vor vielen Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden zurückbringt.

Aber das Herz dieses Abschnitts, den Sie nicht vergessen werden, ist der so genannte Schatz von Marengo. Während Bauern in der Nähe von Marengo im südlichen Piemont ein Feld pflügten, fanden sie eine Holzkiste, die einer ganzen Menge Silberwaren enthielt, mit einem Gesamtgewicht von 28 kg. Die Stücke wurden auseinandergenommen und gereinigt. Als der Antiquar gerade den Verkauf ins Ausland organisieren wollte, konnte der italienische Staat alles blockieren und den Schatz nach Turin bringen. Die Gegenstände wurden auf das zweite und dritte Jahrhundert n. Chr. datiert und stammten aus einer lokalen Produktion oder dem südlichen Gallien. Es sind zum größten Teil Plättchen und Silbertafeln, die teilweise vergoldet sind und einstmals Möbel und anderen Einrichtungsgegenstände verzierten.

Die wertvollsten Objekte der ganzen Sammlung, die Sie keinesfalls verpassen dürfen, ist die Büste von Lucius Verus, der gemeinsam mit Marcus Aurelius zwischen 161 und 169 n. Chr. Kaiser war.

 

NEBENBEI: Die Gegenstände, die den Schatz von Marengo bilden, waren alle gefaltet, zerknittert und zusammengepresst, damit sie in eine einzige Kiste gestopft werden konnten: Offensichtlich wollte man sie während der Völkerwanderungen schnell weg transportieren oder unter der Erde verstecken. Die sorgfältige Restaurierung, wodurch bei jedem Gegenstand die korrekte dreidimensionale Form wiederhergestellt wurde, hat jahrelange Arbeit erfordert.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf