KULINARISCHE ANGEBOTE, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.59
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Helmut, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo lade ich Sie herzlich ein, die verführerischen Gaumenfreuden der japanischen Küche zu entdecken.

Die japanische Küche ist eine der am meisten verbreiteten und geschätzten der Welt und vor allem eine der gesündesten, wenn man das hohe Durchschnittsalter der Bevölkerung bedenkt.

Wie Sie bereits wissen, werden die bekanntesten Gerichte mit rohem Fisch zubereitet, in Streifen geschnitten wie bei Sashimi oder auf mit Essig gekochte Reisbällchen gelegt wie beim Sushi.

Aber die japanische Küche ist sehr vielfältig und bietet auch viele gekochte Gerichte, sowohl auf Fisch- als auch auf Fleischbasis.

Eine komplette Mahlzeit, in der Regel das Abendessen, beginnt immer mit einer Suppe, meist Miso. Aber Sie können auch mit Nudeln beginnen, entweder in Brühe, wie Ramen, ursprünglich chinesische Nudeln aus Weizen und Ei, oder Soba, typische Spaghetti aus Buchweizen. Letztere können sowohl als Suppeneinlage als auch kalt in Sojasauce mit Zwiebeln und Ei getaucht gegessen werden.

Typisch japanisch sind auch Udon, dicke, nudelähnliche Spaghetti, die in Fisch oder Fleischbrühe serviert werden. Sie können auch Dango probieren, gekochte Reisknödel, als Spießchen mit verschiedenen Soßen serviert.

Unter den gekochten zweiten Gängen ist Tempura sicherlich der bekannteste, Fisch, Krustentiere oder Gemüse in leichter Teighülle frittiert. Die Qualität hängt vor allem davon ab, wie oft das Frittieröl verwendet wird.

Fisch können Sie auch vom Grill oder in einem Eintopf finden, aber falls Sie ihn nicht mögen, gibt es genügend Alternativen auf Fleischbasis.

Die bekanntesten sind Shabu Shabu, in Streifen geschnittenes Schweine- und Kalbfleisch, das direkt in der Mitte des Tisches in einer leichten Brühe gekocht wird. Yakiniku, aus derselben Fleischsorte, wird direkt am Tisch gegrillt und mit Gemüse serviert.

Yakitori, die sehr populären Hähnchenspieße, finden Sie überall. Je nachdem für welchen Teil des Hähnchens Sie sich entscheiden, variieren sie im Preis.   

Ich empfehle auch Nikujaga, einen Eintopf aus Fleisch, Kartoffeln und Zwiebeln, serviert mit Reis und süßer Sojasauce.

 

 

Und noch eine Kuriosität: Im Restaurant sollten Sie den Kellner immer rufen, da er nicht von selbst kommt, weil dies als unhöflich angesehen wird.

 

Bleibt mir nur noch … Ihnen guten Appetit zu wünschen!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf