UENO-PARK, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.42
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, im Ueno-Park

Der 1873 gegründete Ueno-Park ist der größte in Tokio. Mit seiner Gründung folgte man dem Beispiel der Vereinigten Staaten, die ein Jahr zuvor den Yellowstone, den weltweit ersten Nationalpark eröffnet hatten. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass der Kaiser Meiji eine den Bräuchen und Ideen des Westens gegenüber offene Politik verfolgte, um Japan zu modernisieren.

Der Park umfasst heute etwa 8.800 Bäume, darunter Hunderte von japanischen Kirschbäumen, fast 25.000 Quadratmeter Sträucher und einen kleinen See, den Shinobazu, mit großen Lotusbeeten und zauberhaften Sümpfen. Auf der zentralen Insel steht ein buddhistischer Pavillon, der der Glücksgöttin Benzaiten gewidmet ist. Im Park kann man viele Wildvögel sehen, die hier überwintern, wie z.B. Enten, weiße Reiher und Kormorane.

Doch es ist die Präsenz der wichtigsten Museen der Stadt im Inneren des Ueno-Parks, die ihn zu einem der beliebtesten Touristenattraktionen macht.

Hier befinden sich das Nationalmuseum, das Nationalmuseum für westliche Kunst, das Nationalmuseum für Naturwissenschaften, das Shitamachi-Museum, die Universität der Künste sowie das Tokyo Metropolitan Art Museum. 

Zum Park gehört auch der Ueno-Zoo, der größte und wichtigste in Tokio, über den ich später sprechen werde.

 

Der Park beherbergt zahlreiche Kunst- und Musikschulen, den ersten Konzertsaal im westlichen Stil und das Theater für Oper und Ballett. Außerdem befinden sich hier die Nationalbibliothek und die Internationale Bibliothek für Kinderliteratur.

Im Park können Sie auch einen kleinen Shinto-Schrein, den Tōshō-gū, und einen buddhistischen Tempel sehen. Sie werden auf zahlreiche Statuen historischer Persönlichkeiten Japans und sogar einen Steinaltar treffen, der Ulysses Grant, dem 18. Präsidenten der Vereinigten Staaten, gewidmet ist, der, obwohl sein Mandat bereits abgelaufen war, 1879 als erster US-Präsident Japan besuchte.

 

 

Und noch eine Kuriosität: Das Grundstück, auf dem sich der Park und der Zoo von Ueno befinden, war einst im Besitz der kaiserlichen Familie, wurde aber 1924 von Kaiser Taishō anlässlich der Hochzeit des Kronprinzen Hirohito der Stadt geschenkt.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf