ZARIZYNO-PARK, Präsentation

Audio-Guide Länge: 2.53
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, im Zarizyno-Park.

Der prächtige Zarizyno-Park mit dem angrenzenden Großen Palast sollte von 1762 bis 1796 die Sommerresidenz von Katharina der Großen, Kaiserin von Russland, werden. Der Name dieses wunderbaren Ortes leitet sich von dem Begriff „zaritsa“ ab, was Zarin bedeutet.

1775 verliebte sich die Kaiserin auf den ersten Blick in diese Grünfläche und beauftragte nach dem Kauf den Architekten Wassily Bazhenov mit dem Bau eines Palastes. Man weiß nichts Genaueres über die Umstände, aber Tatsache ist, dass Katharina nach Beendigung der Arbeiten beschloss, alles abreißen zu lassen und mit einem anderen Architekten, Matvey Kazakov, noch einmal neu anzufangen.

Wahrscheinlich stand das Projekt unter keinem guten Stern, denn auch beim zweiten Mal war es nicht möglich, es abzuschließen, diesmal wegen des Todes der Kaiserin.

Bedauerlicherweise interessierte sich keiner der Nachfolger für das Anwesen, sodass es etwa zwei Jahrhunderte lang ungenutzt blieb. Es war schließlich die russische Regierung, die zu Beginn des neuen Jahrtausends das Potenzial dieses Ortes erkannte und ihn zur Vollendung brachte.

Die Hauptgebäude sind der Große Palast und ein Nebengebäude, das über eine Galerie mit ihm verbunden ist. Der Komplex ist eine gelungene Kombination aus mehreren perfekt aufeinander abgestimmten Stilen, vom russischen Barock bis zur Gotik, von der Klassik bis zum arabischen Stil. In der Nähe befindet sich das so genannte „Haus des Brotes“, ein Kulturzentrum, in dem häufig Wechselausstellungen und Konzerte stattfinden.

Heute ist der Park bei Moskauern und Touristen gleichermaßen beliebt, nicht zuletzt wegen seiner prächtigen Gebäude und der riesigen Grünfläche mit zahlreichen Brücken, Seen und Gewächshäusern.

Zu jeder Jahreszeit präsentiert sich der Park von seiner schönsten Seite, sowohl wenn er von einer weißen Schneedecke überzogen ist, die ihm ein märchenhaftes Aussehen verleiht, als auch im Sommer, wenn er dank der vielen hier möglichen Freizeitaktivitäten, wie dem Verleih von Tretbooten oder Booten zur Überquerung der Seen, mit Leben erfüllt wird.

Inmitten eines dieser Seen können Sie auch einen wunderschönen musikalischen Brunnen bewundern.

 

Ich verabschiede mich mit folgender Kuriosität von Ihnen: Im Park befinden sich sogar einige Grabstätten des Stammes Wjatitschen, die fast tausend Jahre zurückreichen.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf