ERMITAGE, Generalstabsgebäude Präsentation Matisse Raum 440

Audio-Guide Länge: 3.17
Deutsch Sprache: Deutsch

In diesem Raum, der ausschließlich Henri Matisse gewidmet ist, befindet sich eine großartige Sammlung von fast vierzig Werken des Künstlers, der zu den berühmtesten des 20. Jhs. gehört.

Wenn Sie bereits die Arbeiten von Gauguin gesehen haben, wird Ihnen nicht entgangen sein, wie sehr Matisse von ihnen beeinflusst wurde. In seinen Gemälden wiederholt sich nicht nur der Infantilismus und Primitivismus der Werke seines Vorgängers, sondern auch die Flachheit der Figuren und die Farbgestaltung. Matisse bevorzugte jedoch leuchtende, intensive und kräftige Farben und grenzte sich auch von Gaugin ab, indem er die Wirklichkeit auf seine ganz eigene, sehr originelle Art und Weise darstellte.

Im Folgenden werde ich auf einige seiner interessantes Werke genauer eingehen.

Begeben Sie sich zu dem Werk mit dem Titel Arabisches Kaffeehaus.

Es entstand während Matisses Aufenthalten in Marokko und zeigt deutlich den Einfluss Gaugins, sich exotischen Motiven zu widmen. Mit dieser Arbeit gelang es dem Künstler, in einem sehr flachen Raum mit wenigen Linien die ruhige Atmosphäre eines gemütlichen Nachmittags in einem arabischen Kaffeehaus einzufangen.

Schalten Sie jetzt auf Pause und begeben Sie sich zu dem Werk Das rote Zimmer.

Dieses berühmte Werk aus dem Jahr 1908 ist ein Beispiel dafür, wie sehr Matisse die Verwendung leuchtender Farben liebte. Es ist ein dekoratives und eher rätselhaftes Gemälde, in dem die Tapete sämtliche Objekte auf dem gedeckten Tisch wie Früchte, Vasen und Kerzenständer zu verschlingen scheint. 

Schalten Sie jetzt erneut auf Pause und suchen Sie nach dem zweifellos berühmtesten Werk des Künstlers, das hier in der Eremitage ausgestellt ist: Der Tanz.

 

Das Gemälde stammt aus dem Jahr 1910. Die eindrucksvolle Verwendung der Farben und stilisierten Formen führte zu einer neuen künstlerischen Formensprache. Zusammen mit dem ebenfalls hier gezeigten Gemälde Die Musik handelt es sich hierbei um das erste große Werk von Matisse, bei dem ausschließlich das Verhältnis zwischen seinen Elementen und nicht das Thema im Vordergrund steht.  In dem Werk Der Tanz sehen Sie fünf im Kreis tanzende Figuren. Ihre intensive orange Farbe steht im starken Kontrast zum grünen Hintergrund des Bodens und dem intensiven Blau des Himmels. Es versinnbildlicht die Verbindung des Menschen mit Himmel und Erde. In seiner augenscheinlichen Einfachheit reduziert sich alles in diesem Bild auf das Wesentliche.

 

Und noch eine Kuriosität: Die Bilder Der Tanz und Die Musik wurden von dem russischen Magnaten Sergej Schtschukin in Auftrag gegeben, um die Wendeltreppe seines Palastes in Moskau zu dekorieren. Nach der Revolution wurden jedoch viele Werke aus seiner Sammlung beschlagnahmt und in die Eremitage gebracht.

 

Hier endet unser Besuch in der Eremitage! MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und lädt Sie zur Besichtigung eines weiteren faszinierenden Ortes der Welt ein!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf