ERMITAGE, Sammlungen Erdgeschoss

Audio-Guide Länge: 3.05
Deutsch Sprache: Deutsch

Die Eremitage ist nicht nur eines der größten Museen der Welt, sondern hat auch das Privileg, in einem prächtigen und luxuriösen Palast von unaussprechlicher Schönheit untergebracht zu sein, dessen Räume, Salons und Gänge den Reichtum und die Pracht des Zarenhofes widerspiegeln. Die wunderbaren Dekorationen, die prächtigen Fresken und die außergewöhnlichen Decken der wunderbaren Räume, die absolute Meisterwerke aller Zeiten zeigen, werden sicherlich auch Sie begeistern. 

Da ich Sie nicht Schritt für Schritt durch die 374 Ausstellungsräume, die sich über drei Stockwerke verschiedener Gebäude verteilen, führen kann, werde ich mich darauf beschränken, Ihnen einige Hinweise zu geben, während ich in den folgenden Audio-Dateien einige der berühmtesten ausgestellten Werke vorstellen werde.

Es sei daran erinnert, dass es trotz der Tatsache, dass es sich bei vielen Ausstellungen um Dauerausstellungen handelt, zu Änderungen kommen kann, um Raum für thematische Sonderausstellungen zu schaffen, und dass einige Werke an andere Museen ausgeliehen sein oder sich in Restaurierung befinden können.

Im Erdgeschoss befinden sich zunächst prähistorische Funde, Objekte aus alten östlichen Zivilisationen, darunter Assyrer und Babylonier, dem Alten Ägypten gewidmete Räume und ein großer Teil der griechischen und römischen Antike. Zu letzteren gehören Schätze wie: das wunderbare Gonzaga-Kamee aus dem 3. Jh. v. Chr., dessen Name auf die italienische Familie zurückgeht, der es gehörte, und das den ägyptischen Pharao Ptolemäus II. Philadelph und seine Frau sowie die Schwester Arsinoe darstellt; und die Venus von Tauris, eine interessante Skulptur aus dem 3. Jh. v. Christus.

Zu den prestigeträchtigsten Räumen gehören der Jupitersaal mit der Nummer 107 und der Saal der zwanzig Säulen mit der Nummer 130, der durch zwei Reihen monolithischer grauer Granitsäulen mit Marmormosaikböden in drei Teile gegliedert ist.

In dem Saal der Großen Schale mit der Nummer 128 befindet sich die riesige Kolyvan-Schale mit einem Gewicht von etwa 19 Tonnen. Sie ist so groß und schwer, dass sie vor ihrer Fertigstellung in den Saal gebracht wurde. Ihr Name ist mit der sibirischen Region verbunden, aus der der Jaspisblock, aus dem sie gemeißelt wurde, stammt. Es wird angenommen, dass man bis zu 154 Pferde brauchte, um die Schlitten, die sie transportierten, zu ziehen, und bis zu 11 Jahre, um die Arbeit fertigzustellen.

 

 

Und noch eine Kuriosität: Wenn Sie genügend Zeit hätten, um jeden Raum im Museum zu besuchen, wissen Sie, wie viele Kilometer Sie zurücklegen würden? Es wären etwa 24 km entlang unermesslicher Schönheit!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf