PETERHOF, Kleinere Gebäude

Audio-Guide Länge: 3.00
Deutsch Sprache: Deutsch

Im Schloss Peterhof können Sie bei einem etwa drei Kilometer langen Spaziergang vom Marly-Palast zum Cottage-Palast zahlreiche historische Gebäude besichtigen, von denen die meisten Museen sind.

Ich empfehle Ihnen mit dem Marly-Palast zu beginnen, der um 1720 auf Geheiß von Peter I. erbaut wurde, um wichtige Gäste zu empfangen. Es handelt sich um eine charmante barocke Residenz, die von dem Jagdschloss von König Ludwig XIV. in Marly Le Roi, etwas außerhalb von Paris, inspiriert ist, das Peter während seines Frankreichbesuchs 1717 gesehen hatte.

In der Nähe befindet sich der Eremitage-Pavillon, ein kleines zweistöckiges Gebäude aus der Zeit um 1725. Seine Besonderheit besteht darin, dass das Esszimmer im Obergeschoss und die Küche im Untergeschoss durch ein Aufzugssystem miteinander verbunden waren, mit dem direkt vor den Gästen die vollständig gedeckten Tische platziert wurden, um zu vermeiden, dass die Gäste mit den Angestellten in Kontakt kamen.

Wenn Sie weitergehen, gelangen Sie zum Schlösschen Monplaisir, was „mein Vergnügen“ bedeutet. Es liegt inmitten eines kleinen Parks, der in sechs Themengärten unterteilt ist, darunter ein chinesischer Garten und ein Labyrinth. Es ist erwähnenswert, dass Monplaisir mit seinem leicht an eine holländische Kolonialvilla erinnernden Aussehen, seinem Giebeldach und seinen schmalen rechteckigen Fenstern, der Ort war, an dem Peter der Große sich gerne zurückzog. Das in sieben Räume unterteilte Ambiente ist unbedingt sehenswert. Zum Komplex gehören auch der Katharinenpalast und die Badehäuser.

Wenn Sie die Route weitergehen, können Sie die imposanten Umrisse der königlichen Ställe sehen und den Cottage-Palast erreichen. Dieses sehr kuriose Gebäude wurde von dem schottischen Architekten Adam Menelaws im englischen gotischen Stil entworfen und ist einen Besuch wert. Er wurde 1825 für Zar Nikolaus I. und seine Frau Alexandra erbaut, der der Zar den gleichnamigen Park, in dem das Anwesen steht, gewidmet hat.

 

Und noch eine Kuriosität: Bevor sie ihren Mann Peter III. absetzte, lebte Zarin Katharina II. lange Zeit im Katharinenpalast, und von hier aus brach sie am 26. Juni 1762 auf, um ihren gehassten Gatten vom russischen Thron aus abzusetzen und Katharina die Große zu werden.

 

Hier endet unser Besuch in Peterhof. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und lädt Sie zur Besichtigung eines weiteren faszinierenden Ortes der Welt ein!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf