GÜELL-PARK, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.36
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie bei der Besichtigung des Güell-Parks.

Der Güell-Park ist einer der fabelhaftesten Orte in Barcelona!

Er entstand aus der unerschöpflichen Phantasie von Antoni Gaudí und bietet Ihnen die Möglichkeit zu einer Pause von der Hektik der Stadt, umgeben von erstaunlicher Architektur und mitten im Grünen.

Wie ich Ihnen schon mindestens einmal sagte, war für Gaudí niemals irgendetwas wirklich „fertig“. Alles gestaltete und veränderte sich in Zeit und Raum. Fast nie machte der Architekt irgendwelche „Projekte“: Seine abenteuerlichen Gebäude begannen mit grafischen Skizzen, mit einer oft nur angedeuteten Idee, die eher wie ein Gemälde aussah, und nahm dann in den täglichen Aktivitäten auf der Baustelle Gestalt an.

Aufgrund dieser fortwährenden Entwicklung blieben einige seiner ehrgeizigsten Projekte unvollendet, wie Sie hier in Barcelona sicherlich schon festgestellt haben. Um das Jahr 1900 ließ sich Gaudí wieder einmal im Auftrag des Mäzenen Eusebi Güell auf ein großartiges Werk ein, der Güell-Park, einem Bereich von etwa 17.000 Quadratmetern im Nordwesten der Altstadt an den Hängen des Berges Carmelo.

Was Sie heute besuchen, ist nur der winzige Teil eines städtebaulichen Projekts, das eine echte Gartenstadt mit sechzig Wohnungen mitten im Grünen werden sollte und außerdem mit einer Kapelle, Brunnen, Terrassen und anderen Dienstleistungen. Das Projekt war implizit der starren Struktur von Eixample entgegengesetzt, dem nach der Mitte des 19. Jahrhunderts begonnenen Oberklasse-Viertel, das praktisch ohne Gärten war.

Heute ist der Park ein beliebtes Ziel von Einheimischen und Touristen und wird von der UNESCO als „Weltkulturerbe“ geschützt, aber leider muss man zugeben, dass er ein eindeutiges wirtschaftliches Desaster gewesen ist. Nach langen Vorarbeiten wurde ein Musterhaus erstellt, das als Modell für Dutzende ähnlicher Villen dienen sollte, alle ungefähr 200 bis 300 Quadratmeter groß und mit einem privaten Garten ausgestattet; aber es fand sich nicht einmal ein einziger Käufer dafür. Am Ende waren die einzigen, die dort einzogen, der Mäzen Güell und Gaudí selbst (mit seiner Schwester) und seinem Architekturbüro.

 

NEBENBEI: Alle Parks haben ihre Bänke, aber nur der Güell-Park hat eine Bank, die 150 Meter lang ist! Aber Sie werden Mühe haben, dorthin zu gelangen und eine wohlverdiente Ruhe genießen zu können …

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf