PLAÇA DEL REI, MUSEUM DER GESCHICHTE

Audio-Guide Länge: 3.06
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Wie ich schon sagte, ist die Besichtigung der Innenräume der Paläste an der Plaça del Rei eine wunderbare Tour, sowohl in Bezug auf die Architektur als auch auf Kunst und Geschichte.

Den Eingang des MUHBA, des Museums der Geschichte von Barcelona, finden Sie in der Casa Padellás aus dem fünfzehnten Jahrhundert, die einen schönen gotischen Innenhof mit Arkaden hat. Die graphischen Hinweise sind sehr eindeutig und helfen Ihnen, nach und nach die historischen Epochen und die Gebäude zu erkennen, die Sie durchqueren.

Ihre Besichtigung beginnt mit „Barcino“, das ist der römische Name von Barcelona, mit Karten, Zeichnungen, Skulpturen und unterschiedlichen Gegenständen. Wenn Sie mit dem Aufzug zur Etage „-12“ (d. h. 12 v. Chr.) fahren, kommen Sie direkt in die Schatzkammer der unterirdischen archäologischen Kostbarkeiten. In einem sehr großen Gebiet, das sich bis unter die Fundamente der Kathedrale erstreckt, können Sie auf den antiken Straßen spazieren, vorbei an Villen und Geschäften; es gibt sogar ein Frigidarium, ein Saal, der für kalte Bäder bestimmt und vermutlich Teil eines Thermalkomplexes gewesen war.

Die heidnische Stadt wird im Teil des unterirdischen Bereichs christlich, wo man Ruinen von Sakralbauten aus den ersten Jahrhunderten n. Chr. sowie Stadtmauern und die Rekonstruktion einer Nekropole finden kann. Wenn Sie entlang der Mauern des mittelalterlichen Bischofspalasts weitergehen, kommen Sie zum mittelalterlichen Barcelona, mit Alltagsgegenständen, Keramiken, Dokumenten und Manuskripten.

Von hier geht es weiter zur Kapelle Reial de Santa Àgata aus dem 14. Jahrhundert, ein Gebäude mit einem einzigen Schiff und großen Fenstern. Das große Gemälde aus dem 15. Jahrhundert über dem Altar zeigt die Anbetung der Drei Könige, darüber sehen Sie die Kreuzigung und daneben Tafelbilder mit Szenen aus dem Leben von Jesus und Maria.

Ihre Tour endet in Saló del Tinell, einem wunderschönen Beispiel für die regionale Gotik des 14. Jahrhunderts, wo die offiziellen Empfänge des Königlichen Palasts abgehalten wurden. Es ist ein 33 Meter langer Salon mit sieben großen Bögen, die das Gewicht der Holzdecke tragen. Die Überreste von Fresken aus dem vierzehnten Jahrhundert, die Sie an der Wand sehen, erzählen von der Eroberung Mallorcas durch König Jakob I.

 

NEBENBEI: Casa Padellàs stand nicht schon immer da, wo Sie es heute finden. Im Jahr 1931 wurde das Gebäude Stein für Stein abgebaut, versetzt und sorgfältig wiederaufgebaut, um Platz für die Layetana-Straße zu machen.

Hiermit endet Ihre Besichtigung der Plaça del Rei und des Museums der Geschichte von Barcelona. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf