GRAN VÍA, Zweiter Abschnitt

Audio-Guide Länge: 2.37
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Gehen Sie vor der U-Bahnstation „Gran Vía“ an einen Ort, der als „Red de San Luis“/ „Netz des Heiligen Ludwig“ bekannt ist, denn einstmals kamen hier mehreren Straßen zusammen. Hier beginnt der zweiten Abschnitt der „Großen Straße“, der im Jahr 1922 abgeschlossen wurde. Er geht bis zur Plaza del Callao, entsprach dem sogenannten „Boulevard“ und wurde zu Ehren des ersten Präsidenten der Republik Avenida de Pi y Maragall genannt.

Sie werden sicherlich das Gebäude Nr. 28 bemerken: Es ist das Edificio Telefónica, das in den späten zwanziger Jahren von einem amerikanischen Architekten entworfen wurde und tatsächlich so aussieht wie ein Wolkenkratzer von New York. Stellen Sie sich vor, als es gebaut wurde, war es mit seinen 81 Metern das höchste Gebäude in Spanien; aber ein paar Jahre später, während des Bürgerkrieges, war es auch ein beliebtes Ziel der nationalistischen Truppen, die in Richtung der Hauptstadt vorrückten.

Ein Stück weiter in der Nr. 32 können Sie das sogenannte Edificio Madrid-Paris sehen, das dafür berühmt ist, das erste Einkaufszentrum mit den ersten Rolltreppen der Hauptstadt gewesen zu sein. Vor kurzem wurden seine ersten fünf Etagen von einer berühmten Bekleidungs-Marke übernommen, die nun kilometerlange Schlangen von Kunden anzieht. Der Phönix auf der mittleren Kuppel war einmal das Emblem einer Versicherungsgesellschaft, die jetzt bankrott ist.

Dieser Abschnitt der Gran Vía wird der „Broadway Madrids“ genannt, denn es gibt hier elf Gebäude, die mit dem Showbusiness zu tun haben. Bei Nr. 31 können Sie die Fassade des Palacio de la Música mit seiner beeindruckenden Säulenreihe besichtigen. Zuerst war er ein Konzertsaal, dann wurde er ein Kino und im Jahr 2008 wurde er endgültig geschlossen. 

 

NEBENBEI: Der Megastore in Nr. 37 war einst ein Kino, das glorreiche Cine Avenida. Während Sie zwischen Bekleidung und andere Dingen stöbern, können Sie immer noch den alten Eingang bewundern, mit Balkonen, Spiegeln an der Decke und protzigen Freitreppen!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf