KÖNIGSPALAST, WAFFENKAMMER

Audio-Guide Länge: 4.05
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Die Waffenkammer kann als ein integraler Bestandteil der Besichtigung des Königspalasts betrachtet werden, von dem sie einen ganzen Seitenflügel einnimmt, auch wenn der Eingang sich auf dem Platz vor dem Palast befindet.

Wenn Sie ein verstaubtes Museum von militärischen Erinnerungsstücken erwarten, dann täuschen Sie sich: Viele der hier gesammelten Waffen sind außergewöhnliche Kunstwerke, wie zum Beispiel die großartigen Stücke, die im Laufe des sechzehnten Jahrhunderts von Büchsenmachermeistern in Mailand realisiert wurden.

Hier können Sie eine der ältesten, reichsten und vollständigsten Sammlungen von Stich- und Feuerwaffen der Welt bewundern. Die Ursprünge der Sammlung gehen auf Karl V. zurück, der in seinem Testament genaue Bedingungen für die Aufbewahrung der Waffen und Rüstungen nach seinem Tod im Jahr 1558 festlegte.

Sie werden sicherlich von den vollständigen Rekonstruktionen der Rüstungen für die Infanterie und Kavallerie begeistert sein, aber eine nähere Betrachtung wird Ihnen die Entwicklung der Waffen über den Lauf der Jahrhunderte erschließen. Der reichhaltigste Abschnitt ist der vom Ende des 15. Jahrhunderts; das ist die Epoche der„Katholischen Könige“ Ferdinand und Isabella (die Großeltern von Karl V.), die die „Mauren“ besiegten, die das arabische Königreich von Granada in Andalusien im Süden Spaniens regierten. Hier können Sie die Waffen der Christen und der Muslimen direkt vergleichen.

Auch der Abschnitt des sechzehnten Jahrhunderts, der Karl V. und seinem Sohn Philipp II. gewidmet ist, ist voller interessanter Stücke. Zum Beispiel können Sie die Rüstung von Karl V. sehen, die er in der Schlacht bei Mühlberg 1547 getragen hat und die Sie vielleicht schon auf dem berühmten Portrait von Tizian im Prado gesehen haben, der sie mit großer Genauigkeit dargestellt hat. Hier können Sie sehen, wie die Rüstungen sich von einem unerlässlichen Instrument der Selbstverteidigung langsam zu künstlerischen Objekten entwickelt haben und mit raffinierten Goldschmiede-Techniken realisiert wurden, vor allem von italienischen und deutschen Spezialisten. Unter den faszinierendsten Stücken sehen Sie das Zelt des französischen Königs Franz I., der in der Schlacht von Pavia von der spanischen Armee besiegte wurde; auch die Kleidung des türkischen Admiral Ali Pascha, der in der Schlacht von Lepanto gefallen ist; und dann noch die Kriegswaffen, die König Philipp II. am Ende des 16. Jahrhunderts von einem japanischer Gentleman geschenkt bekam.

 

NEBENBEI: Wenn Sie den Königspalast am ersten Mittwoch des Monats besichtigen, können Sie der malerischen Wachablösung zusehen. Sie beginnt mit der Musikkapelle, die berühmte Stücke spielt und dann geht es für etwa eine Stunde weiter mit Paraden von Lanzenreitern, Hellebardenträgern, Schützen, Geschützen und Munitionswagen. Insgesamt etwa 400 Personen und 100 Pferde und alle mit den Uniformen der damaligen Zeit!

Hiermit endet der Besuch im Königspalast von Madrid. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf