CALLE OCHO, PRÄSENTATION

Audio-Guide Länge: 2.47
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, in der Calle Ocho.

Die Calle Ocho ist der pulsierende Brennpunkt des Stadtviertels Little Havana, in dem verschiedene Gemeinschaften von Einwanderern - vor allem die der Kubaner - das amerikanische Kapitel ihrer Lebensgeschichte begannen. Little Havana in Miami ist vergleichbar mit Little Italy in New York, wobei die Calle Ocho Hauptverkehrsader des Viertels ist. 

Der englische Name dieser Straße ist S.W. Eight Street. Für alle Einwohner und Touristen ist sie jedoch als Calle Ocho bekannt, was deutsch „Achte Straße“ bedeutet.

Ich empfehle Ihnen, Ihren Spaziergang mit dem wahrhaftigsten Ausdruck kubanischer Kultur in den Vereinigten Staaten zu beginnen, vor dem Mahnmal der Brigade 2506 zu Ehren der Exilkubaner, die am 17. April 1961 in der Schweinebucht starben. Diese Männer waren aus Amerika aufgebrochen, um den damaligen Staatspräsidenten Fidel Castro zu stürzen. Sie waren sich der Luftunterstützung amerikanischer Truppen sowie der Hilfe durch die Bevölkerung sicher und gingen in der Bahía de Cochinos, spanisch für Schweinebucht, bewaffnet mit veralteten Gewehren und bekleidet mit T-Shirts und Tennisschuhen an Land. Doch die erhoffte Hilfe kam nicht und Fidel Castro ließ sie - während er eine Zigarre rauchte - hinrichten. Die wenigen Überlebenden wurden zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt.

Direkt seitlich sehen Sie den Máximo Gómez Park, der auch „Domino Park” genannt wird, weil dort viele Besucher diesem beliebten Spiel frönen. Daneben wird Ihnen sicherlich die Molina Fine Art Gallery auffallen. Sie stellt Werke des kubanischen Künstlers Luis Molina aus, der für seine die afrokubanische Welt preisenden Gemälde berühmt ist. Die gesamte Straße ist von Lokalen, Geschäften und Restaurants übersät, die Ihnen die Idee eines Mikrokosmos ferner Orte vermitteln. Ihr Rundgang wird begleitet vom Klang latein- und südamerikanischer Musik, die sich mit Anklängen des Jazz vermischt.

Am Ende der Straße sollten Sie einen Augenblick verweilen und den Woodlawn Park Friedhof besuchen, auf dem Sie eine Gedenktafel aus schwarzem Marmor zu Ehren eines unbekannten kubanischen Freiheitskämpfers finden können.

 

Ich verabschiede mich von Ihnen mit folgender Kuriosität: Auf dem Woodlawn Park Friedhof befinden sich auch die Denkmäler von drei ehemaligen kubanischen Präsidenten, darunter auch jenes von Carlos Prío Socarrás.

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf