CHINATOWN, Präsentation

Audio-Guide Länge: 2.59
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit faszinierendsten Orte, in Chinatown.

Die Chinatown von New York ist, nach der von San Francisco, das weltweit am dichtesten bevölkerte chinesische Stadtviertel und eine wahrhaftige Stadt in der Stadt.

Nachdem Sie an ihren Grenzen entlang spaziert sind, die immer weiter über das ursprüngliche Gebiet zwischen Canal, Bowery, Worth und Baxter Street hinausgehen, stoßen Sie zwischen dem verwickelten Durcheinander der elektrischen Drähte, die zwischen den Mauern der heruntergekommenen Hütten hängen, auf tausende Schilder mit orientalischen Buchstaben. Und all das, umgeben von einer Mischung exotischer Gerüche, hervorgerufen durch das Aufeinandertreffen von Gewürzen, Meeresfrüchten, lackierten Enten, Gebäck mit Schweinefleisch, exotischem Obst und gegorenem Gemüse …

Chinatown ist all das … und noch viel mehr!

Um dieses unglaubliche städtische Gewimmel zu erkunden, lassen Sie sich am besten von der Menschenflut mitreißen. Versuchen Sie jedoch hin und wieder von der Hauptströmung abzuweichen, um die eine oder andere verwunderliche gastronomische Lokalität zu entdecken. Die authentische orientalische Küche versteckt sich, neben den berühmten Restaurants, auch hinter Märkten, Kneipen oder den fahrenden Ständen, wo die hygienischen Einrichtungen nicht immer ideal sind. Versuchen Sie es selbst, um es zu glauben!

Wenn Sie ein Liebhaber von Markenshopping, aber imitierter Markenware sind, so werden Sie sich hier wie im siebten Himmel fühlen: in der Canal Street und den angrenzenden Straßen können Sie ein perfektes Imitat aller existierenden Markenartikel dieser Welt finden. Es hängt lediglich von Ihrem Geschick zu handeln ab, wie viel Sie schlussendlich dafür bezahlen!

Wenn Sie in all diesem Chaos nach einem Ort des Friedens suchen, so gehen Sie in den Mahayana Buddhist Temple: der goldene Buddha im Inneren des Tempels, im Lotossitz dargestellt und mehr als fünf Meter hoch, legt allem in seiner Umgebung eine unglaubliche Ruhe auf.

Ich verabschiede mich von Ihnen mit einer Kuriosität: Der erste Chinese, der in diesem Gebiet um 1700 sesshaft wurde, war ein gewisser Ah Ken, Gründer eines Tabakladens. Später, gegen Ende des 19. Jahrhunderts, kam es zum ersten bedeutenden Migrationsfluss infolge zahlreicher Jobangebote der Eisenbahnlinie Central Pacific Railroad, auch wenn diese Jobs schlechteste Bedingungen aufwiesen. Die chinesische Gemeinschaft konnte jedoch von diesem Gefallen so gut wie nie profitieren, zumal der Chinese Exclusion Act, ein 1882 erlassenes Rassengesetz zur Verhinderung der Gewährung der amerikanischen Staatsbürgerschaft, noch fast 60 Jahre gültig war.  

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf