FREIHEITSSTATUE, Geschichte

Audio-Guide Länge: 3.03
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, der Freiheitsstatue.

Die Freiheitsstatue wurde 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist wohl die berühmteste Statue auf der Welt. Es ist interessant zu wissen, dass es gut 20 Jahre dauerte bis Frédéric-Auguste Bartholdi sein Werk vollendete, das Frankreich anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Unabhängigkeitserklärung den Vereinigten Staaten von Amerika als Geschenk überbrachte. Man brauchte ein gesamtes Jahr für den Zusammenbau der im New Yorker Hafen angekommenen Einzelteile. 

Und so begann sich seit 1886, wenngleich mit einiger Verspätung gegenüber dem ursprünglich geplanten Datum, diese gewaltige, innen hohle Bronzestatue auf Liberty Island zu erheben. Sie begrüßte fortan die Millionen von Einwanderern, die vom Alten Kontinent in der Stadt ankamen, und wurde volkstümlich „Mutter der ins Exil Verbannten“ genannt!

Nach einem Jahrhundert ihres Bestehens wurde die Statue restauriert: Während das Gesetzesbuch in der linken Hand mit dem Datum der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776 unverändert blieb, wurde die Fackel in der rechten Hand mit einer vergoldeten Replik ausgetauscht.

Das Original werden Sie in dem im Sockel gelegenen Museum besichtigen können, das 2019 eröffnet werden soll. Dieses neue Statue of Liberty Museum wird großflächiger, begehbar und interaktiv sein und sich auf einen Teil der Insel erstrecken.

Beachten Sie die Verse der Dichterin Emma Lazarus am Fuße der Statue und die zerbrochenen Ketten an ihren Füßen als Sinnbild für die Befreiung der Sklaven.

Wenn Sie zu den vielen sportlichen Menschen gehören, die den Aufstieg bis zur Krone gebucht haben und sich nicht mit der Aussichtsplattform am Sockel und dem Besuch des Museums zufriedengeben, atmen Sie tief durch und beginnen Sie die 354 gewundenen Stufen hinaufzusteigen. Sobald Sie ihr Ziel erreicht haben, erwartet Sie unter den sieben die Weltmeere und Kontinente symbolisierenden Zacken der Krone ein atemberaubender Panoramablick, der alle körperlichen Anstrengungen vergessen lässt.

Und noch eine Kuriosität: In den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ließ David Copperfield die riesige Statue nachts verschwinden. In Wirklichkeit bewegte sich die Statue nie von ihrem Fleck, sondern das Publikum, ohne sich dessen bewusst zu werden, kehrte ihr den Rücken zu dank der Bewegung des Podestes, auf dem es in Gesellschaft des großen Magiers saß. Wie immer ... es ist ein Trick, doch man sieht ihn nicht!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf