Audio-Guide Länge: 3.26
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Die Kensington Gardens bilden mit dem Hyde Park eine Gesamtheit, obwohl sie in verwaltungstechnischer Hinsicht getrennt sind. Ebenso wie der Hyde Park sind sie in einer für das achtzehnte Jahrhundert typischen Weise angelegt. Sicherlich erinnern die Gärten auch Sie an die Figur des Peter Pan, den literarischen Charakter, der seit seinem ersten Auftreten im Jahre 1902 weltweiten Ruhm erworben hat, nicht zuletzt durch Filme, Zeichentrickfilme und musikalische Vorstellungen, zu denen er inspiriert hat. Sie können am Ufer des Long Water, das den Hyde Park von den Kensington Gardens trennt, eine Statue von ihm finden.

Im Zentrum der Gärten finden Sie einen runden Teich, der Round Pond genannt wird und aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stammt. Wenn Sie sich dem Königspalast von Kensington nähern, treffen Sie immer wieder auf die verschiedenen Statuen der britischen Monarchen, darunter jene der Königin Viktoria, die dort geboren wurde und diese Gärten und das umliegende Stadtviertel immer sehr geliebt hatte. Am südlichen Ende des Gartens erkennen Sie auf einen Blick den neugotischen Baldachin über dem Albert Memorial, das von Viktoria in Erinnerung an ihren geliebten Gemahl errichtet wurde, der sie im Alter von 42 Jahren zur Witwe machte. Wenn Sie näherkommen und seine schlanke Form betrachten, die von einem spitzen Turm gekrönt ist, entdecken Sie einen unglaublichen Reichtum an Dekorationen, mit Hunderten von gemeißelten Figuren. Stellen Sie sich vor, während des Zweiten Weltkriegs wurde die Statue des Königs mit einer schwarzen Beschichtung bedeckt, um zu verhindern, dass seine Vergoldung ein leichtes Ziel für Luftangriffe werden könnte.

Hinter dem Albert Memorial können Sie auf dem Flower Walk spazieren gehen, auf der geradlinigen Allee zwischen blühenden Beeten, und dann gehen Sie weiter auf dem Broad Walk, eine fünfzehn Meter breite Allee, von wo aus Sie den schönsten Blick auf den Palast und die Innenbereiche der königlichen Gärten genießen können.

Obwohl der Kensington Palace teilweise noch von Mitgliedern der königlichen Familie bewohnt wird, können Sie trotzdem seinen bedeutendsten Teil besichtigen. Er wurde im späten 17. Jahrhundert gebaut und war die Residenz der englischen Könige, bis diese in den Buckingham Palace verlegt wurde. Im Inneren können Sie viele prächtige Zimmer besichtigen und in der King’s Gallery wundervolle Gemälde aus dem siebzehnten Jahrhundert betrachten. Oder aber Sie lassen sich von der Sammlung von zeremoniellen Gewändern der Königinnen und Prinzessinnen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts bis heute verzaubern, darunter sind auch zwölf Kleider von Lady Diana. Und lassen Sie sich die schöne Orangerie nicht entgehen, das ist das Gewächshaus, in dem die Zitruspflanzen überwintern und in dem sich auch ein eleganter Teesaal befindet.

 

NEBENBEI: Haben Sie eine romantische Ader? Dann sollten Sie wissen, dass Sie eine liebevolle Widmung auf eine Bank im Hyde Park schreiben lassen können, wo sie für lange Zeit im Holz eingraviert bleiben wird!

Hiermit endet der Besuch im Hyde Park. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf