Audio-Guide Länge: 2.52
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Nun werde ich Ihnen von dem Denkmal erzählen, das dem Admiral Horatio Nelson gewidmet ist und das Symbol par excellence der englischen Seemacht und des Schwerpunkts von Trafalgar Square darstellt. Der siegreiche Admiral, Erzfeind Napoleons, fiel den Heldentod an Bord des Flaggschiffs Victory in der Schlacht von Trafalgar im Jahr 1805, als die britische Flotte jene der Franzosen besiegte. In der Mitte des Platzes können Sie die majestätische Gestalt des Admirals oben auf der riesigen Säule sehen, die über 51 Meter hoch ist. Die Flachreliefs am Sockel wurden unter Verwendung der Bronze von eroberten Kanonen der französischen Schiffe gestaltet.

Aber Sie müssen wissen, dass der ursprüngliche Entwurf des Denkmals zu Ehren des Admirals Nelson, zu dem diese kolossalen Löwen an der Basis gehören, gar keine Säule vorsah!

Gegenüber der National Gallery wurden später zwei weitere Sockel errichtet: Der auf der rechten Seite, wenn man zum Museum blickt, ist die Basis der Statue des Königs Georg IV., aber der linke hatte ein weitaus ungewöhnlicheres Schicksal. Er ist nämlich bekannt als der Fourth Plinth, die vierte Plinthe. Von den vier Sockeln, die den Platz schmücken, war er als einziger leer geblieben, bis am Ende der Neunzigerjahre eine Kommission gegründet wurde, die den Auftrag hatte, Skulpturen renommierter internationaler Künstlern zu bestellen, die im Zwei-Jahres-Rhythmus gewechselt werden.

In den letzten Jahren waren daher unter den auf dem vierten Sockel ausgestellten Skulpturen solche, die wegen ihrer Originalität denkwürdig sind: ein riesiger blauer Hahn, das Skelett eines Dinosauriers, ein goldenes Schaukelpferd und sogar ein Buddelschiff, Nelsons Schiff in einer Glasflasche!

Rechts von der National Gallery können Sie den spitzen Turm der schönen Kirche aus dem achtzehnten Jahrhundert bewundern: Saint Martin in the Fields. Der Name bedeutet „auf den Feldern“ und erinnert daran, dass diese Kirche, die heute mitten im Zentrum steht, einstmals außerhalb jener Mauern stand, die Westminster umgeben. Sie können ihren sehr eleganten Innenbereich und die große Krypta besichtigen, in der sich die Gräber berühmter Persönlichkeiten, wie des Malers William Hogarth und des Philosophen Francis Bacon befinden. In der Nähe der Kirche werden Sie Personen begegnen, die seltsame Kostüme mit Perlmuttknöpfen tragen: Es sind die Vertreter der Straßenverkäufer, einer viktorianischen Institution, die jetzt Gelder für gemeinnützige und wohltätige Zwecke sammelt.

 

NEBENBEI: Im Jahr 1940, zu Beginn des Krieges, planten die Nazis in Großbritannien einzufallen. Hitler war sich des symbolischen Wertes der Nelson-Säule wohl bewusst und hatte deshalb einen streng geheimen Plan für ihre Überführung von London nach Berlin vorbereitet!

Hiermit endet der Besuch des Trafalgar Square. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf