HYDE PARK, Besichtigung

Audio-Guide Länge: 3.20
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Ich empfehle Ihnen, den Park über seinen traditionellen Eingang zu betreten, den Grand Entrance mit seinem eindrucksvollen neoklassischen Portikus aus dem neunzehnten Jahrhundert. Er hat gerillte Säulen, einen großen Bogen in der Mitte und zwei kleinere an den Seiten. Er wurde vom selben Architekten entworfen, dem auch der Wellington Arch zu verdanken ist und mit dem der Sieg des Herzogs von Wellington über Napoleon bei Waterloo gefeiert wurde. Ursprünglich war er für Gärten des Buckingham-Palasts gedacht, wurde dann aber in die Hyde Park Corner verlegt und aus diesem Anlass wurde die Reiterstatue von Wellington, die seinen oberen Teil schmückte, durch eine allgemeinere Friedens-Quadriga ersetzt.

Der Hyde Park ist groß genug, um auch große Musikfestivals zu beherbergen, wie z. B. das Live Aid Benefizkonzert im Jahr 2005 mit einem Publikum von mehr als 200.000 Menschen.

Sicherlich weniger zahlreich sind die Zuschauer, die an Sonntagen den Vorstellungen in der Speakers' Corner beiwohnen, in der Ecke der Redner. Der Bereich war einstmals Schauplatz von Hinrichtungen gewesen und befindet sich fast am entgegengesetzten Ende in Bezug auf den Grand Entrance. Inzwischen ist diese Tribüne im Freien eine historische Institution geworden, die es jedermann erlaubt, auch Ihnen, wenn Sie möchten, in der Öffentlichkeit seine Meinung zu einem Thema zu äußern, das nicht unbedingt politisch sein muss. Stellen Sie sich vor, die Redefreiheit an dieser Stelle des Parks geht auf die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück, als der Park Regulamentation Act festgelegt wurde, um unerlaubte Demonstration zu verhindern.

Aber der Mittelpunkt des Parks ist die Serpentine. Auf diesem See aus dem achtzehnten Jahrhundert mit einer verlängerten Form findet jedes Jahr an Weihnachten der Peter Pan Cup statt, ein Schwimmwettbewerb für … ewige Jungs, wo man über sechzig Jahre alte Konkurrenten sehen kann, die sich nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit der eisigen Kälte messen müssen. Aber im Vergleich zur Vergangenheit ist das Wasser in der Serpentine heute viel sauberer, denn anlässlich der Olympischen Spiele von 2012, als hier die Wettkämpfe im Freiwasserschwimmen stattfanden, wurde der See gründlich saniert.

In der Nähe der Serpentine können Sie nicht nur Restaurants und Bars finden, sondern auch den langgestreckten Brunnen zu Ehren von Lady Diana, der von Königin Elisabeth als Zeichen der Versöhnung zwischen der königlichen Familie und der Erinnerung an die unglückselige Prinzessin eingeweiht wurde.

Richtung Norden verschmälert sich die Serpentine in einem Becken, das The Long Water genannt wird. Am einen Ende weise ich Sie auf eine schöne Skulptur von Henry Moore hin und nicht weit von der nördlichen Spitze finden Sie den Friedhof für Haustiere, der im Jahr 1880 mit dem Windhund der Herzogin von Cambridge eröffnet wurde.

 

NEBENBEI: Um während des Zweiten Weltkrieges der kritischen Ernährungssituation für die Einwohner von London zu begegnen, wurde ein Teil des Hyde Parks in einen Kartoffelacker verwandelt.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf