MADAME TUSSAUDS, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.43
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie beim Besuch von Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett.

Madame Tussauds ist das berühmteste Wachsfigurenkabinett der Welt!

Sie befinden sich am Rande der großen Grünfläche des Regent’s Parks und in unmittelbarer Nähe der neoklassizistischen Pfarrkirche Saint Marylebone, dem Bezugspunkt eines exklusiven Stadtviertels.

Vor dem legendären Madame Tussauds bilden sich immer lange Schlangen, deshalb empfehle ich Ihnen dringend, die Eintrittskarte im Voraus zu kaufen, wobei Sie von den vorteilhaften Kombinationen mit anderen beliebten und überfüllten Attraktionen Londons, wie dem angegliederten Planetarium oder dem Coca-Cola London Eye profitieren können.

Sie werden sicherlich bald bemerken, dass das Museum ständig erneuert wird, um beinahe in „Echtzeit“ Reproduktionen, Situationen und die Möglichkeit zu bieten, mit den Persönlichkeiten des Augenblicks zu kommunizieren. Dabei beweist es eine überraschende Fähigkeit, den Geschmack und die Prominenz der Stunde zu erfassen und zu interpretieren und zwar in vielen unterschiedlichen Bereichen, aber mit einer Vorliebe für Filmstars, die wichtigsten Persönlichkeiten der internationalen Politik und des Fernsehens und die berühmtesten Athleten.

Madame Tussaud, deren Geschichte ich Ihnen in der nächsten Datei erzählen werde, hatte einen außergewöhnlichen unternehmerischen Weitblick: Seit der ersten Eröffnung im Jahre 1835 hat diese Sammlung berühmter Statuen immer ihren Namen getragen und ist in der ganzen Welt zu einem Synonym für „Wachsfigurenkabinett“ geworden. Das erste Museum von „Madame Tussauds“ befand sich in der Baker Street, ein Name, der Ihnen vielleicht vertraut ist, denn er ist auch die Adresse von Sherlock Holmes.

Die Hauptattraktion des Museums war im 19. Jahrhundert die „Folterkammer“ mit ihren makabren Effekten, die eine starke Anziehungskraft auf das Publikum ausübten. Angesichts des wachsenden Erfolgs und der gestiegenen Anzahl der Skulpturen entschied der Enkel der Gründerin am Ende des 19. Jahrhunderts die Ausstellung in ein Gebäude in der Marylebone Road zu verlegen, wo Sie sie über 130 Jahre nach der Eröffnung noch immer besuchen können.

 

NEBENBEI: Stellen Sie sich vor, es gibt weltweit mehr als zwanzig Wachsfigurenkabinette, die den Namen Tussauds tragen: die erste „Filiale“ eröffnete im Jahr 1970 in Amsterdam, die letzte im Jahr 2017 in Neu-Delhi.

Paris, Berlin, Wien, Istanbul, Peking, Shanghai, Tokio, Singapur, San Francisco, Tokio, New York, Washington, Prag und Hong Kong sind nur einige der Städte, in denen Sie ein Museum besuchen können das „Madame Tussauds“ heißt.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf