PICCADILLY CIRCUS, Einführung

Audio-Guide Länge: 2.43
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Michael, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

Heute begleite ich Sie bei der Besichtigung des Piccadilly Circus.

Piccadilly Circus ist das Shopping-Mekka von London!

Anscheinend soll es ein englischer Schneider gewesen sein, der Schöpfer eines bestickten Kragens namens „Pickadil“, der dem Stadtteil, wo Sie sich nun befinden, seinen Namen gab und der aus einer langen Straße und dem hochberühmten Kreisverkehr besteht. Theater, private Clubs, herrschaftliche Residenzen und elegante Geschäfte machen diese Zone zu einem der exklusivsten Viertel, obwohl die Begriffe auf viel bescheidenere historischen Ursprünge verweisen: In Haymarket war der Heu-Markt, wo man Futter für die Pferdeställe verkaufte und in Mayfair, Maimesse, fand der alljährliche Viehmarkt statt.

Heute ist die Einkaufsstraße von Piccadilly, die vom Piccadilly Circus bis zum Hyde Park verläuft, eines der pulsierenden Herzen des „Swinging London“, ein Knotenpunkt der öffentlichen Verkehrsmittel und das Shopping-Zentrum, aber sie war einstmals der äußerste westliche Stadtrand von London gewesen. Etwa um das 17. Jahrhundert begannen die Vororte, die oft mit Adelspalästen verbunden waren, sich in schicke Wohnviertel zu verwandeln und ganz allmählich einen allgemein neoklassischen Look anzunehmen.

Am Anfang der Straße konzipierte der Städtebau-Architekt John Nash einen runden Platz und hatte die Vision, diesen mit innovativem Business-Service auszustatten, wofür er die ersten überdachten Galerien gestaltete, die „Arkades“ genannt werden. Aber am Piccadilly Circus von heute, mit den fast ausschließlich von Neonreklamen bedeckten Fassaden, sind sehr wenige Spuren des Baustils aus dem neunzehnten Jahrhundert erhalten geblieben. Er ist immer voller Fußgänger und von den typischen Doppeldecker-Bussen befahren und außerdem zu einem Konzentrat aus Restaurants, Theatern, Kinos, Casinos, Geschäften geworden. Ein gesamtes Gebäude wurde sogar der Unterhaltung gewidmet, der London Trocadero.

Das Aluminium-Denkmal in der Mitte des Platzes ist aus dem späten 19. Jahrhundert und sollte eigentlich Die christliche Nächstenliebe darstellen, aber für alle ist es Eros, der Gott der Liebe!

Und schließlich empfehle ich Ihnen, vom Piccadilly Circus einen Abstecher zum nahe gelegenen Waterloo Place zu machen, wo sich viele Denkmäler und Statuen aus dem neunzehnten Jahrhundert befinden. An der Hausnummer 6 hat die glorreiche Royal Society ihren Sitz, die legendäre wissenschaftliche Institution, der auch Newton und Darwin angehörten.

 

NEBENBEI: Während des Zweiten Weltkrieges verkehrten die in London stationierten US-Soldaten in den Nachtlokalen der Gegend. Die jungen Damen, die sie anlockten, waren so viele, dass sie „Piccadilly Commandos“ genannt wurden!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf