HIMMELSTEMPEL, Haus Der Göttlichen Musik

Audio-Guide Länge: 2.35
Deutsch Sprache: Deutsch

Das Haus der göttlichen Musik, das eine Fläche von fast 10.000 Quadratmetern des Tempels einnimmt, war in den 600 Jahren der Herrschaft der Ming- und Qing-Dynastien die renommierteste Akademie für Ritualmusik in China. Hier wurden zeremonielle Musikinstrumente aufbewahrt und das Musizieren und Tanzen geübt.

Der 1420 erbaute Komplex, der in drei Höfe unterteilt ist, gilt als eines der fünf wichtigsten Bauwerke des Himmelstempels.

Das Gebäude beherbergte bei seiner Gründung etwa 300 Personen, darunter Hofmusiker und -tänzer, die aber während der Herrschaft von Kaiser Jiajing in wenigen Jahren auf über 2.200 anwuchsen.

Sie sollten wissen, dass dies auch ein Naherholungsgebiet war. Jedes Jahr mieteten die Beamten, die den Kaiser zur Anbetung des Himmels begleiteten, Häuser in der Nähe. So entstanden in der Gegend Geschäfte, und jahrelang gab es hier sogar eine Messe, die während der Qing-Dynastie abgeschafft wurde.

Der größte Pavillon des ersten Hofes von etwa 600 Quadratmetern, genannt Ningxi, wurde für die Musikinstrumente der rituellen Musik Zhongheshaoyue, eine der beiden wichtigsten in China, genutzt und war der Ort, an dem die Proben der Hofbeamten und Zeremonienmeister stattfanden. Neben den Instrumenten sind hier heute auch Aufführungen von Musik und altertümlichem Opfertanz zu sehen.

Hinter dem Ningxi-Pavillon steht der Xianyou-Pavillon, der ursprünglich dem taoistischen Kaiser Xuanwu und einigen Göttern der Musik gewidmet war. Er verfügt über sieben Räume und ist sowohl außen als auch innen mit Temperamalereien wunderschön dekoriert. Es gibt eine Ausstellung von Kleidung und Kostümen der Zeremonien- und Bühnenkünstler sowie Porträts und Statuen von Musikern.

Der Komplex ist von 79 Veranden umgeben, die heute als Pavillons für eine Ausstellung von Musikinstrumenten wie Harfen, Psalter, Trommeln, Xun - einer Gefäßflöte ähnlich der Ocarina - und Xiao-Flöten genutzt werden.

 

 

Und noch eine Kuriosität: Falls Sie nicht mit chinesischen Musikinstrumenten vertraut sind, haben Sie hier sogar die Möglichkeit, die weniger alten auszuprobieren und zu spielen.

 

Hier endet unser Besuch im Himmelstempel. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und lädt Sie zur Besichtigung eines weiteren faszinierenden Ortes der Welt ein!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf