VERNAZZA, EINFÜHRUNG

Audio-Guide Länge: 3.04
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte: in Vernazza.

Vernazza ist das bekannteste Dorf der Cinque Terre und auch das mit der glorreichsten wirtschaftlichen und militärischen Vergangenheit.

Dieses herrliche Dorf zieht sich entlang der Hauptstraße auf den Hügel hinauf. Neben den charakteristischen Turmhäusern und seinen zahlreichen äußerst engen Gassen werden Ihnen auch antike Säulengänge, Balkons und Kirchen auffallen, die an seine Vergangenheit als reiches Dorf und an seine zahlreiche nicht nur aus Bauern und Fischern, sondern auch Kaufleuten bestehende Bevölkerung erinnern.

Ich möchte Sie auf die ehemalige Kirche San Francesco aufmerksam machen, die heute als Ausstellungsfläche genutzt wird. Das angrenzende Mönchskloster ist jetzt Sitz der Gemeinde und geht auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. 

Sie müssen wissen, dass Vernazza das erste Dorf war, in dem bereits 1080 die erste Burg errichtet wurde, die zum Großteil erhalten geblieben ist.

Außerdem verfügte es über eine natürlich geschützte Bucht, sodass sein Hafen der einzige der Cinque Terre war, in dem größere Schiffe wie Galeeren oder Segelschiffe anlegen konnte, die für Jahrhunderte das Mittelmeer durchzogen. Daher wurde Vernazza von den dieses Gebiet beherrschenden Genuesern mehr befestigt als die anderen Dörfer der Cinque Terre.

Sein malerischer kleiner Hafen ist heute ein Wahrzeichen der Cinque Terre und aufgrund seiner Einzigartigkeit in der ganzen Welt bekannt. Auf einer Seite begrenzen ihn die Ruinen des Castello Doria, Sitz der regierenden Familie von Genua und Vernazza, das sich einst auf einem kleinen felsigen Küstenvorsprung − dessen Form es folgte − mit einem dominanten runden Turm erhob. Letzterer geht auf eine Festungsanlage um 1100 zurück.

Die andere Seite hingegen begrenzt die herrliche Kirche Santa Margherita, die auf einem weißen Felsvorsprung ans Meer gebaut wurde. Die Kirche wurde ursprünglich im romanischen Stil errichtet, in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts um drei Schiffe erweitert und im Jahr 1750 im Barockstil umgebaut. Der Innenraum wurde im romanischen Stil restauriert und ist sehr eindrucksvoll. Sie sollten unbedingt hineingehen, es lohnt sich ...

Von Vernazza aus können Sie Monterosso über den alten Weg in anderthalb Stunden erreichen. Ich verspreche Ihnen, dass Sie ein unvergesslicher Spaziergang erwartet.

Und noch eine Kuriosität: Der Name Vernazza bedeutet „eingeboren“ oder „einheimisch“ und geht auf das lateinische Wort verna (Inländer) zurück. Für Jahrhunderte wurde der lokale Wein auch tatsächlich „Vernaccia“ genannt.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf