TOLEDO-STRASSE, Dante-Platz

Audio-Guide Länge: 3.01
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Nach dem Konservatorium des Heiligen Geistes machen wir einen kurzen Abstecher nach links in die enge eines volkstümlichen Stadtviertels, um zwei bedeutende Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Die erste ist die interessante Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit der Pilger, die heute die Kapelle eines Krankenhauses ist. Sie hat ein sehr schönes Interieur und ist voller interessanter Gemälde aus dem 17. Jahrhundert. Ein Stück weiter finden Sie den breiten Tarsia-Palast, ein immens großes und unvollendetes Adelsgebäude, das heute in einem prekären Zustand ist. Es könnte eines der spektakulärsten privaten Gebäude von Neapel sein und wir alle hoffen, dass es bald restauriert wird! Sein äußerer Hof wurde in einen kleinen Platz verwandelt, auf dem man noch die barocken architektonischen Elemente erkennen kann.

Zurück auf der Toledo-Straße sehen Sie auf der rechten Seite aneinandergereiht zwei bedeutende Adelspaläste: Der Carafa-di-Maddaloni-Palast, der im späten 16. Jahrhundert nach einem Projekt von Cosimo Fanzago gebaut wurde, und der schöne Doria-d'Angri-Palast mit seinem trapezförmigen Grundriss, der ein Werk von Vanvitelli ist. Zunächst sollten Sie an seiner auf drei Reihen angeordneten Fassade aus weißem Marmor den Balkon über den dorischen Säulen des Portals suchen: Genau dort hat Garibaldi im Jahr 1860 die Angliederung des Königreichs beider Sizilien an das Königreich Italien verkündigt.

Nach diesem symbolträchtigen Palast schließt Ihr Spaziergang glanzvoll auf dem Dante-Platz ab, der kürzlich in eine Fußgängerzone verwandelt wurde.  Dieses urbane Kleinod aus dem achtzehnten Jahrhundert ist ein Werk des großen Vanvitelli und wird auch Forum Carolino genannt. Er hat eine feine Struktur, die einem Halbkreis entspricht und in der Mitte befindet sich die Reiterstatue von König Karl III. von Bourbon. Die sechsundzwanzig Statuen, die Sie im oberen Teil sehen, verweisen auf die Tugenden des Königs. Durch die große zentrale Nische betreten sie eine historische Bildungseinrichtung im ehemaligen Kloster Sankt Sebastiano, das zwei Kreuzgänge hat, einer ist aus dem Mittelalter und der andere aus der Renaissance.

An der einen Seite des Dante-Platzes können Sie die Rokoko-Fassade der Kirche Sankt Michele Arcangelo aus dem achtzehnten Jahrhundert bewundern, die von innen mit ihrer exquisiten Einrichtung aus demselben Jahrhundert mindestens genauso schön ist. Die Kirche wird nach dem nahe gelegenen alten Stadttor aus dem siebzehnten Jahrhundert auch „Sankt Michele in Port'Alba“ genannt.

 

NEBENBEI: Während der Zeit des Faschismus wurde ein berühmter Fußballer, Attilio Sallustro, von seinem Vereins-Vorsitzenden mit einem der ersten Autos von Balilla belohnt. Überglücklich fuhr er auf seiner ersten Fahrt ausgerechnet durch die Toledo-Straße. Dabei rammte er einen Fußgänger, der vorgab, schwer verletzt zu sein, um auf Schadenersatz zu spekulieren. Aber als er erfuhr, dass der Fahrer sein vielgeliebter Fußballstar war, zog er alles zurück!

Hiermit endet unser Spaziergang entlang der Toledo-Straße. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf