BIENNALE, Gärten

Audio-Guide Länge: 3.16
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Die Öffentlichen Gärten entstanden zu Beginn des 19. Jahrhunderts wie üblich auf Geheiß Napoleons, der die größte Grünfläche von Venedig schaffen ließ und dabei zwei Kirchen zerstörte und einen Kanal zuschüttete. Mit der Biennale sind die Öffentlichen Gärten jedoch auch ein echtes Freilichtmuseum der Architektur geworden, das aus 29 Pavillons der teilnehmenden Länder besteht, mit Stilrichtungen vom Jugendstil bis zur Moderne, vom Rationalismus bis zur Postmoderne. Sogar die Umzäunung, die im Jahr 1952 von Carlo Scarpa entworfen wurde, ist ein bedeutendes Werk der Architektur!

Nach dem Eingang zeigt Ihnen eine Allee die Mittelachse des Gartens und am Ende steht der zentrale Pavillon, der als Ausstellungspalast begann. Zu Ihrer Rechten haben Sie den Pavillon des Buches, der im Jahr 1991 auf private Initiative entstand. Ein Stück weiter finden Sie zwei Meisterwerke der Rationalität und strukturellen Klarheit, den Holland-Pavillon von 1954 und den Finnland-Pavillon, der 1956 von Alvar Aalto entworfen wurde.

Der große zentrale Pavillon (der ehemalige italienische Pavillon) entstand 1894, wurde aber immer wieder erweitert und verändert, bis er eine Fläche von 3500 Quadratmetern erreichte. Er ist der zentrale und kollektive Sitz der Ausstellungen.

 

Nun stellen Sie das Gerät auf Pause und gehen zu Pavillon von England.

 

Der Pavillon von England aus dem Jahr 1909 ist einer der ältesten und steht in der Nähe der Pavillons von Frankreich und Deutschland aus den Jahren 1912 beziehungsweise 1937. Der Pavillon von Kanada hingegen wurde 1957 von einem Team italienischer Architekten gebaut. Verpassen Sie nicht den Pavillon von Russland aus dem Jahr 1914, der auch deswegen interessant ist, weil er eine der letzten Realisierungen der Epoche der Zaren war. Ich empfehle Ihnen auch den venezolanischen Pavillon, der von dem Italiener Scarpa Carlo entworfen wurde, sowie den der Schweiz von Bruno Giacometti, dessen Bruder Alberto einer der größten Maler und Bildhauer des 20. Jahrhunderts ist. Jenseits des Rio dei Giardini müssen Sie unbedingt den österreichischen Pavillon besichtigen; er wurde vom großen Joseph Hoffmann entworfen.

 

NEBENBEI: Obwohl die Biennale so genannt wird, weil sie alle zwei Jahre stattfindet, wird das Film-Festival, das Teil der Biennale ist, jedes Jahr veranstaltet. Es ist das älteste Festival des Kinos in der Welt und wurde im Jahr 1932 gegründet.

 Hiermit endet der Besuch der Biennale von Venedig. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und erwartet Sie bald wieder an einem weiteren Wunder der Welt!

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf