CÀ REZZONICO, PALAST

Audio-Guide Länge: 3.05
Autor: STEFANO ZUFFI E DAVIDE TORTORELLA
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Meina, Ihr persönlicher Führer, und gemeinsam mit MyWoWo begrüßen wir Sie in einem der Wunder der Welt.

 Heute begleite ich Sie bei der Besichtigung von Ca’ Rezzonico.

Ca'Rezzonico ist einer der am typischsten venezianischen Paläste der Stadt!

Mögen Sie die Sinfonien von Vivaldi, die geistreichen Komödien von Goldoni, die phantasievollen Gemälde von Giambattista Tiepolo und die Aussichten von Canaletto-Blick, die so gestochen scharf sind, dass sie Fotografien zu sein scheinen? Der Palast der Familie Rezzonico und das Museum, das Sie nun besuchen werden, werden Sie mitten in das 18. Jahrhundert entrücken. Obwohl das 18. Jahrhundert das Ende der Republik Venedig bezeichnet, war es dennoch ein außerordentliches Jahrhundert, reich an Kunst, Kultur, Theater, Luxus und Raffinesse!

Vermutlich haben sie den Palast schon im Vorüberfahren auf dem Canal Grande bewundert: Können Sie sich einen besseren Ort vorstellen, um Gemälde, Möbel und Gegenstände aus dem 18. Jahrhundert auszustellen? Die Sammlungen stammen aus verschiedenen geräumten Wohnsitzen, aber alles ist so aufgebaut, dass es so aussieht, als ob es schon immer zur Einrichtung gehörte. Bedenken sie, dass die Sammlungen kontinuierlich erweitert und verändert werden, vor allem in der zweiten und der dritten Etage.

Der Palast ist eines der eindrucksvollsten privaten Gebäude in Venedig. Er hat eine komplexe Geschichte und wurde zunächst nach einem Projekt von Longhena für die Familie Bon begonnen, dem größten venezianischen Barockarchitekten, dem die Chiesa della Salute zu verdanken ist. Die Familie Bon war allerdings finanziell nicht sehr gut gestellt und so gingen die Arbeiten nur langsam voran, so langsam, dass der Architekt verstarb als der Palast noch weitgehend unvollendet war. Dann wurde er von der Familie Rezzonico gekauft und die Arbeiten wurden wiederaufgenommen und Mitte des 18. Jahrhunderts abgeschlossen. Das Highlight des Gebäudes sind die Dekorationen, Werke von einigen der größten Maler jener Zeit, einschließlich des unvergessilichen Giambattista Tiepolo.

Sobald Sie das Gebäude betreten, fühlen Sie sich sofort in eine andere Welt transportiert: Die schöne Eingangshalle mit ihren weiten und schattigen Räumen, mit den Bogengängen, die den Hof mit der vorderen Fassade in Richtung des Canal Grande verbinden, lassen Sie die Gegenwart vergessen und tauchen Sie unmittelbar in die charmante Atmosphäre des achtzehnten Jahrhunderts ein.

 

NEBENBEI: Der Palast brachte der Familie Glück: Zwei Jahre nach seiner Fertigstellung wurde Carlo Rezzonico, der Bischof von Padua, zum Papst Clemens XIII. gewählt. Es war der Höhepunkt des Glücks für die Rezzonico und Gelegenheit, fantastische Feste im Ballsaal zu feiern, den Sie besichtigen werden!

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf