TEN THOUSAND BUDDHAS MONASTERY, Präsentation Zweiter Teil

Audio-Guide Länge: 2.37
Deutsch Sprache: Deutsch

 

 

Der Tempel der 10.000 Buddhas ist sofort an der auffälligen roten Fassade mit zwei wunderbaren goldenen Drachen zu erkennen.

Sobald Sie die Haupthalle des Tempels betreten, werden Ihnen unmittelbar die etwa 13.000 Statuetten aus vergoldeter Keramik auffallen, von denen keine der anderen gleicht. Sie sind etwa dreißig Zentimeter groß und tragen alle eine Tafel mit dem Namen der Person, die sie dem Tempel gestiftet hat.

Im Inneren des Raumes befinden sich weitere drei große Statuen, die in der Nähe einer Glasvitrine mit der Bezeichnung „The Diamond Indestructible Body of Yuexi“ aufgestellt sind.

Achten Sie genau auf den Inhalt des Schreins. Was wie eine Skulptur erscheint, ist in Wirklichkeit der Körper des Tempelgründers, der nach seinem Willen einbalsamiert und danach im Lotossitz aufgebahrt wurde.

 

Schalten Sie, nachdem Sie den Raum besichtigt haben, auf Pause und kehren Sie auf den Platz zurück.

 

In der Mitte des Platzes befindet sich ein reich verzierter Pavillon, der die weiße Statue der Göttin der Barmherzigkeit, Kwun Yam, beherbergt.

Wohin Sie auch den Blick wenden, Sie sind förmlich umzingelt von goldenen Statuen, darunter die 18 ersten Anhänger Buddhas, die alle in der 18-Arhat Gallery aufgestellt sind.

Das architektonisch ungewöhnlichste Gebäude ist die neunstöckige Pagode, an deren Sockel sich Statuen in Ruhestellung und goldene Löwen befinden.

Auf jeder Etage gibt es auf der Längsseite der Fassade ein kleines Fenster, durch das ebenfalls eine kleine Statue zu sehen ist.

Über eine Wendeltreppe gelangen Sie in das oberste Stockwerk, von dem aus Sie mit einem beeindruckenden Blick auf die üppigen Wälder in der Umgebung und die Wolkenkratzer von Hongkong belohnt werden.

Von dieser Terrasse aus führen weitere 69 Stufen nach oben, wo andere, ebenso eindrucksvolle Gebäude und Pavillons Sie erwarten.

 

Und noch eine Kuriosität: Es heißt, der Mönch Yuet Kai sei in der Lage gewesen, mit seinen Fingern Feuer zu entfachen, und hätte so als Zeichen seiner Hingabe 48 Öllampen vor einer Buddha-Statue entzündet.

 

Hier endet unser Besuch im Ten Thousand Buddha Monastery. MyWoWo bedankt sich bei Ihnen und lädt Sie zur Besichtigung eines weiteren faszinierenden Ortes der Welt ein!

 

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf