PANATHINAIKO-STADION, Präsentation

Audio-Guide Länge: 3.17
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Thomas, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, dem Panathinaiko-Stadion, dem Stadion aller Athener.

In der Antike fanden in dieser natürlichen Mulde die Pferderennen der berühmten Panathenaischen Spiele statt, die auch im Giebel des Parthenon dargestellt wurden.

Im Jahre 330 v. Chr. baute der Staatsmann Lycurgus jedoch ein 260 Meter langes Stadion aus Granit mit Steinbänken um eine 204 Meter lange Rennstrecke.

Es ist interessant zu wissen, dass die Länge von etwa 200 Metern im Altertum einer griechischen Maßeinheit, dem Stadion, entsprach und seitdem Sportplätze diesen Namen angenommen haben.

 

Fast fünfhundert Jahre später, um 144 n. Chr., wurde das Stadion von Herodes Atticus, einem römischen Konsul athenischer Herkunft, mit einer Kapazität von 50.000 Sitzplätzen in Marmor umgebaut: Seitdem trägt es auch den Namen Kallimarmaron, was im Griechischen „schöner Marmor“ bedeutet. Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass es das einzige Sportstadion der Welt ist, das komplett aus Marmor besteht!

Auf dem nahegelegenen Hügel Ardittos wurde ein der Tyche geweihter Tempel errichtet, der Schicksalsgöttin, die von den Wettkampfteilnehmern verehrt wurde, während auf dem gegenüberliegenden Hügel Herodes selbst begraben wurde.

Wie bei anderen Denkmälern ergriffen die Römer auch hier geschickte Vorkehrungen um neben Sportveranstaltungen andere „Spiele“ durchzuführen. Auf den Brüstungen waren tatsächlich Gitter montiert, um echte Jagd auf wilde Tiere und Gladiatorenkämpfe zu ermöglichen. Laut Überlieferung hat sogar der höchst kultivierte Kaiser Hadrian einen Kampf mit tausend Tieren organisiert!

Das Stadion wurde nach dem Aufstieg des Christentums im 14. Jahrhundert n. Chr. aufgegeben, wurde aber 1869 wiederentdeckt und war 1870 und 1875 Austragungsort der sogenannten Olympien, vom Kaufmann Evangelos Zappas organisierte Sportveranstaltungen in Griechenland. Diese stellten einen ersten Versuch dar, die antiken Olympischen Spiele vor ihrer offiziellen Einführung im Jahr 1896 wiederaufleben zu lassen. 

Nach seiner Renovierung war das Stadion 1896 Austragungsort der Eröffnungs- und Abschlusszeremonien der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit und beherbergte 4 der 9 Wettkampfsportarten.

Der neue an die antike Architektur angelegte Bau bietet nun Platz für rund 70.000 Zuschauer.

 

Ich verabschiede mich mit folgender Kuriosität von Ihnen: Beachten Sie die Stufen; um gerade und parallel zu erscheinen, sind sie eigentlich leicht konvex angelegt. Ein optischer Trick der alten Architekten.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf