ZEUS-TEMPEL, Präsentation

Audio-Guide Länge: 2.51
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, dem Zeus-Tempel.

 

Der Tempel des Olympischen Zeus ist der gewaltigste in Griechenland und einer der größten der Antike.

Sie stehen vor den Ruinen eines der beeindruckendsten Tempel, die je gebaut wurden: Er war 110 Meter lang, 43 Meter breit und hatte Säulen mit über 17 Metern Höhe, was einem sechsstöckigen Haus entspricht.

 

Heute stehen nur noch 15 Säulen, aber versuchen Sie sich vorzustellen, wie der komplette Tempel einst aussah. Er war von insgesamt 104 korinthischen Säulen umgeben, jeweils in doppelten Reihen auf den Längsseiten und sogar in dreifachen Reihen auf den Schmalseiten.

Aber wer schuf ein so atemberaubendes Werk? Das ehrgeizige Projekt wurde um 515 v. Chr. unter der Tyrannis des Peisistratos begonnen, die Athen vor der Demokratie regierte. Ruhmessüchtig wollte er den Tempel der Artemis in Ephesos übertreffen, der als eines der sieben Weltwunder der Antike gilt.

Aber die Tyrannen wurden einige Jahre später, im Jahre 510, vertrieben, und der Bau, der ihre absolute Macht symbolisieren sollte, wurde aufgegeben. Nur die Plattform und einige Elemente der dorischen Säulen waren fertiggestellt. In diesem Zustand verblieb der Tempel für 336 Jahre.

Um 175 v. Chr., während Griechenland unter mazedonischer Herrschaft stand, nahm der mächtige Herrscher Antiochus IV. die Arbeiten wieder auf und vertraute sie dem römischen Architekten Cossutius an, der den Tempel im korinthischen Stil umgestaltete, unter Verwendung von Marmor aus dem heute Pendeli genannten Bergmassiv Pentelikon. Das Projekt wurde jedoch erneut unterbrochen, als 164 v. Chr. Antiochus starb und den Tempel unvollendet hinterließ. 

132 nach Chr. wurde er nach dem ursprünglichen Entwurf von Cossutius vom römischen Kaiser Hadrian fertiggestellt, der ihn zum Mittelpunkt der Stadt machte. Von den Athenern wurde zu Ehren der Großzügigkeit des Kaisers eine gigantische Statue von Hadrian hinter dem Gebäude errichtet, während im Tempel eine kolossale Statue von Zeus thronte.

 

Ich verabschiede mich mit folgender Kuriosität von Ihnen: Im Jahr 80 vor Christus plünderte der römische General Silla den Tempel und ließ einige Säulen nach Rom transportieren, wo sie für den Jupiter-Tempel auf dem Kapitol wiederverwendet wurden.

Laden Sie sich MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf