GEBURTSHAUS DES HEILIGEN FRANZISKUS, PRÄSENTATION

Audio-Guide Länge: 2.37
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Anna, Ihre persönliche Reiseführerin. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit spektakulärsten Orte, im Geburtshaus des Heiligen Franziskus.

Außerhalb des Geburtshauses des Heiligen Franziskus können Sie auf einem idyllischen, eindrucksvollen Platz eine moderne Bronzeskulptur sehen, die die Eltern des Franziskus darstellt.

Vor Ihnen erhebt sich die Fassade der Neuen Kirche aus dem 17. Jahrhundert, aber verzweifeln Sie nicht und vertrauen Sie meiner Übersetzung der lateinischen Inschrift auf dem Portal: „Das Haus der Eltern von Franziskus ist ein Tempel Gottes geworden, der Kerker jedoch, in dem er vom Vater eingesperrt wurde, ist noch sichtbar.“

Nach all den mittelalterlichen Baudenkmälern, die Sie bisher gesehen haben, sind Sie vielleicht verwirrt: keine Rosetten, Löwen, die die Tür bewachen, oder freiliegende Steine; stattdessen sehen Sie eine imposante Fassade mit einem feierlichen, monumentalen, für die Renaissance-Architektur typischen Stil. Wenn Sie hineingehen, werden Sie feststellen, dass die Kirche an der Stelle errichtet wurde, an der man glaubte, dass sich das Haus von Bernardone und Pica, den Eltern des Franziskus, befände.

Auch ihr Innenraum unterscheidet sie sich sehr von den Kirchen, die Sie bisher besucht haben: Diese waren lang und schmal und entwickelten sich in der Länge, während diese Kirche als Kreuz mit vier gleichen Schiffen angelegt ist und von einer großen Kuppel überspannt wird.

In der Nähe des ersten Pfeilers auf der linken Seite befindet sich die Stelle, von der man sagt, dass Bernardone den rebellischen jungen Mann dort angekettet habe, in der Hoffnung, ihn von seinem den Armen zugewandten Leben zum väterlichen Beruf zurückzubringen. In dieser Art Gefängnis können Sie auch eine hölzerne Statue des Heiligen im Gebet sehen.

Es ist interessant zu wissen, dass letztlich seine Mutter die Ketten löste, um ihm zur Flucht zu verhelfen. Sie hatte verstanden, dass Franziskus nicht verrückt, sondern anders als sein nach Reichtum strebender Vater von höheren Werten überzeugt war.

 

Ich verabschiede mich mit folgender Kuriosität von Ihnen: Die nahegelegene Kapelle „San Francesco Piccolino“ gilt als Geburtsort des Heiligen. Außerhalb des Portals befindet sich eine weitere Inschrift in lateinischer Sprache: „Diese Kapelle war der Stall des Ochsen und des Esels, in dem der Heilige Franziskus, der Spiegel der Welt, geboren wurde.“

 

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf