FESTUNG VON BERGAMO, PRÄSENTATION

Audio-Guide Länge: 2.59
Deutsch Sprache: Deutsch

Guten Tag, ich bin Thomas, Ihr persönlicher Reiseführer. Zusammen mit MyWoWo begrüße ich Sie herzlich an einem der weltweit faszinierendsten Orte, auf der Rocca di Bergamo, der Festung von Bergamo.

Wenn Sie bisher dachten, dass Festungen einzig zur Verteidigung gegen fremde Feinde dienten, muss ich Sie im Falle der Rocca di Bergamo eines Besseren belehren.

Sie wurde tatsächlich im 14. Jh. mit dem Ziel errichtet, sich gegen einen bestimmten Fremden, den König Johannes von Luxemburg, zu verteidigen. Es war die Zeit, in der Bergamo eine mittelalterliche von Kriegen und Konflikten zwischen den Familien erschütterte Kommune war. Um die Ordnung wiederherzustellen, wurde ein externer Regent bestellt. Die mächtige Rocca brauchte man für seine Verteidigung gegen die Bürger, die gegen seine Ankunft waren. Danach wurde sie Sitz der Truppen der nachfolgenden Herrscher von Bergamo: Die Visconti von Mailand und die Venezianer vergrößerten sie zu der heutigen Festungsgröße. Die Venezianer erbauten den runden Wachturm und das Gebäude in seinem Inneren, die sogenannte Schule der Artilleristen.

 

Außerdem müssen Sie wissen, dass während des Krieges für ein vereintes Italien die Rocca von den österreichisch-ungarischen Truppen besetzt war und später dann am 8. Juni 1859 von Giuseppe Garibaldi eingenommen wurde.

Heute bietet sie einen sehr angenehmen Rundgang zwischen Gärten, Laubengängen, Türmen oder Erinnerungsstücken aus dem Krieg, die in beeindruckender Weise im Park der Erinnerung aufgestellt sind.

Versäumen Sie auf gar keinen Fall, den runden Wachturm von Mastio, den Hauptturm der Festung, zu ersteigen. An schönen Tagen können Sie sogar die Umrisse des Mailänder Doms und die neuen Wolkenkratzer erkennen. Wenn Sie dem Laubengang folgen, in dem einst die Soldaten ihren Rundgang machten, können Sie eine komplette Runde um die Festung spazieren und fantastische Ausblicke genießen.

Im Inneren des Komplexes der Rocca befindet sich das Historische Museum von Bergamo, welches an die Teilnahme der Bergamasker am Italienischen Unabhängigkeitskrieg erinnert. Denken Sie nur, dass sich unter Giuseppe Garibaldis berühmtem Zug der Tausend, der schließlich zur Einheit Italiens führte, auch 170 bis 180 Bergamasker befanden, sodass man Bergamo auch als „Stadt der Tausend“ ausrief!

Ich verabschiede mich mit folgender Kuriosität von Ihnen: Wenn Sie heute die Rocca betreten, durchlaufen Sie einen Rundbogen. Ursprünglich gab es hingegen nur eine Holztreppe, die im Gefahrenfall entfernt wurde.

 

Außerdem gab es im Notfall auf zwei Öffnungen, eine Art „Fallgitter“, um etwaige Angreifer abzuwehren.

 

Laden Sie sich kostenlos MyWoWo herunter! Die Travel App, die Ihnen über die faszinierendsten Orte der Welt erzählt!

Teilen auf